Nicht publizierte oder in ihrer ursprünglichen Form nicht gedruckte Vorträge, Referate, Rundfunksendungen, Interviews u.a.

Jazz und Lyrik
(Vortrag zu einem nachfolgenden Jazz-Konzert; Ursulinenkloster Speyer, Jan.1964)

Das Standeslied des 19. Jahrhunderts
(Arbeitsbericht zum Themenkreis „Liedgeschichte des 19. Jahrhunderts“; Fritz-Thyssen-Symposion, Deutsches Musikgeschichtliches Archiv Kassel, Okt.1964)

Das Nassau-Saarbrückische Gesangbuch von 1750. Ein Gesangbuch ohne Noten als musicologische Quelle
(Referat; III. Internationale Tagung für Hymnologie, Schloss Fuglsang/ Dänemark, 30. Aug.- 3. Sept.1965)

Lied der Stände – Standeslied
(Arbeitsbericht zum Themenkreis „Liedgeschichte des 19. Jahrhunderts“; Fritz-Thyssen-Symposion Coburg, 19. Okt.1965)

Unterhaltende Musik im Industriegebiet des 19. Jahrhunderts
(Referat zum Tagungsthema „Musik im Industriegebiet“; Fritz-Thyssen-Symposion Coburg, 20. Okt. 1965)

Das berufs- und vereinsständische Singen
(Referat; Fritz-Thyssen-Symposion im Musikgeschichtlichen Archiv Kassel, März 1966)

Zum Lied der Berufsvereine
(Referat; Kolloquium „Volks- und Hochkunst in Dichtung und Musik“, Musikwissenschaftliches Institut der Universität Saarbrücken, 19.-20. Okt. 1966)

Das Lied der Goethezeit – Vielfalt und Ideal
(Vortrag; Wissenschaftlicher Ferienkurs an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 3.-28. Juli 1967)

Popularität und Kirchenlied. Bemerkungen zur Kirchenliedkontrafaktur der Goethezeit
(Referat; IV. Internationale Tagung für Hymnologie, Universität Straßburg, 29. Aug.- 2. Sept. 1967)
Beispiele zum Problem des „Religiösen“ in Liedanthologien des 19. Jahrhunderts
(Referat; Fritz-Thyssen-Symposion Frankfurt a.M., Nov. 1968)

Die Stadt- und Dorfmusikanten
(Referat; Tagung „Konzeption einer Geschichte der Musik in Schleswig-Holstein“; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kiel, Nov. 1968

Zur Organisation des Musikbetriebes in der Hansestadt
(Hauptvortrag auf der 85. Jahresversammlung des Hansischen Geschichtsvereins; Amsterdam, 29. Mai 1969)
Zum Vorhaben einer „Musikgeschichte Schleswig-Holsteins in Bildern“
(Projektpräsentation auf der Jahresversammlung der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte; Kieler Schloss, 13. März 1971)

Vom Singen und Dichten im Volk. Ein Fazit aus 40-jähriger Arbeit eines prominenten Volksliedforschers und -sammlers: Leopold Schmidt
(Radioporträt, zugleich Rezension von L. Schmidts Buch, Volksgesang und Volkslied. Proben und Probleme. Berlin 1970, 587 S., 16 Abb.; Deutsche Welle Köln, 9. Febr. 1971)

Lukas Richter, Der Berliner Gassenhauer. Darstellung, Dokumente, Sammlung. Leipzig 1969, 435 S.
(Rezension; Deutsche Welle Köln, 10. Nov. 1971)

Das „Rollmusikantentum“ in Hansestädten des Ostseeraums
(Referat; Kolloquium des Sonderforschungsbereichs 17 „Skandinavien- und Ostseeraumforschung“ an der Universität Kiel, 16. Juni 1972)

Zur Sozialgeschichte des Virtuosentums
(Vortrag; 11. Kongress der International Musicological Society, Kopenhagen, 21. Aug. 1972)

Die Anfänge der Werksmusikpflege in England und Deutschland
(Referat; Fritz-Thyssen-Symposion „Werkschöre -Werksorchester“; Universität Köln, 9. Dezember 1972)

Joseph Mainzer und Theodor Hagen – zwei Wegbereiter einer „proletarischen Musikkultur“
(Referat; Fritz-Thyssen-Symposion „Werkschöre -Werksorchester“; Universität Köln, Okt. 1973)

Walter Wiora, Das deutsche Lied. Zur Geschichte und Ästhetik einer musikalischen Gattung. Wolfenbüttel und Zürich 1971, 195 S.
(Rezension; Deutsche Welle Köln, 17. April 1973)

Dmitrij Schostakowitsch. Zum Geburtstag des russischen Komponisten (* 25. 9. 1906)
(Komponistenporträt; Deutsche Welle Köln, 1973)

Aus der Kultur- und Sozialgeschichte des Konzertes: I. Die Anfänge des Konzertes. Vom Hofkonzert zum öffentlichen Konzert – II. Publikum und Solisten der Virtuosenkonzerte des 19. Jahrhunderts – III. Konzertreisen europäischer Virtuosen nach Übersee – IV. Louis Moreau Gottschalk, der Pionier in der Konzertgeschichte des amerikanischen Kontinents – V. Konzerte außereuropäischer Volksmusikensembles in Europa – VI. Das „große Konzert“ des 19. Jahrhunderts und sein Publikum – VII. Das Konzert im technischen Zeitalter
(7-teilige Rundfunksendung; Deutsche Welle Köln, 1973)

Abriß einer Berufs- und Sozialgeschichte des Stadtmusikantentums
(Vortrag; Musikwissenschaftliches Insitut der Universität Trondheim, 18. Sept. 1974)

Die soziale Stellung und künstlerische Geltung der Stadtmusikanten
(Referat zum Berichtskolloquium im Sonderforschungsbereich 17; Universität Kiel, 18. Juni 1975)

Die Musik der Französischen Revolution
(Beitrag zu einem Diskussionskonzert; Interdisziplinäres Symposion „Die Repräsentation politischer Bewegungen durch das Lied seit 1789“; Sechseckbau der Universität Kiel, 19. Juni 1975)

Die Erforschung des Berufsmusikertums in Dänemark, Norwegen und Schleswig-Holstein während des 17. bis 19. Jahrhunderts
(Projektpräsentation; 7. Kongress der Nordischen Musikforscher in Trondheim, 23.-27. Juni 1975)

Das geistliche Lied im Volkston
(Key Paper for the Special Interdisciplinary Session; 23. Conference of the International Folk Music Council an der Universität Regensburg, 14.-21. Aug. 1975)

Die Kunst des Ragtime
(Vortrag; Pädagogische Hochschule Rheinland Neuss, 6. Febr. 1976)

Zur „Spielmannsschule“ des Mittelalters
(Vortrag; Arbeitskreis „Mittelalter“ an der Universität Kiel, 14. Sept. 1976)

Konzert und Konzertpublikum
(Beitrag zu der von Carl Dahlhaus geleiteten Podiumsdiskussion über „Musik und Gesellschaft im 19. Jahrhundert“; Kasseler Musiktage, 29. Okt. 1976)

Auf der Suche nach einer amerikanischen Musik: Scott Joplin
(Komponistenporträt; Saarländischer Rundfunk Saarbrücken, 31. Okt. 1976)

Scott Joplin: King of Ragtime
(Vortrag; Arbeitskreis „Neue Musik“ an der Universität Kiel, 10. Mai 1977)

Mozarts Klaviersonate A-dur, KV 331. Beobachtungen zu Gattungsnorm und kompositorischer Individualität
(Vortrag zum Habilitationskolloquium; Universität Kiel, 27. Juli 1977)

Zur Musikkultur des schleswig-holsteinischen Adels im 18. Jahrhundert
(Vortrag anlässlich des SFB-Symposions zur „Adelskultur in Schleswig-Holstein“; Universität Kiel, 14. Okt. 1977)

Adaptionen des Blues in der komponierten Musik
(Antrittsvorlesung; Universität Kiel, 18. Jan. 1978)

Bericht über die Quellenlage in Schleswig-Holstein
(Referat; Konferenz über „Volksmusik- und Volkstanzkultur der Länder im Ostseeraum“ an der Royal Swedish Academy of Music; Stockholm, 3.-5. Juni 1978)

Die 20er Jahre und das Phänomen Jazz
(Vortrag; Studienwoche der Abteilung Schulmusik an der Musikhochschule Lübeck; Hamburg-Rissen, 5. Juli 1978)

Das Liedrepertoire Gabriel Voigtländers
(Referat; Kolloquium „Weltliches und geistliches Lied des Barock in Deutschland und Skandinavien“; Literaturwissenschaftliches Institut der Universität Lund, 14.-16. Sept. 1978)

Zur Artifizialisierung des Menuetts bei Mozart
(Vortrag; Danish Musicological Society Kopenhagen, 25. Okt. 1978)

„Jonny spielt auf“ – Jazz in Opern
(Skript für eine Matinee mit Jochem Wolff an der Hamburger Staatsoper, 10. Juni 1979)

Mozarts Klaviersonate KV 331
(Vortrag; Gesamthochschule Paderborn, 20. Juni 1979)

Salonmusik in Schleswig-Holsteins Herrenhäusern
(Kommentare in einem von Mitgliedern der Musikhochschule Lübeck dargebotenen Konzert; Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek Kiel, 21. Juni 1979)

Die 20er Jahre und das Phänomen des Jazz in der komponierten Musik
(Vortrag; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Neumünster, 14. Mai 1980; ebenfalls SHUG Bargteheide, 12. Febr.1981; SHUG Sønderborg, 3. März 1981)

Musikalische Soiree im Herrenhaus
(Vortragskonzert mit dem Ensemble Musica rediviva (Mitwirkende: Victor Lederer, Bariton; Eva Friedland, Flöte; Christa Fiedler, Cembalo; Gabor Csapo, Violine; Edmund Nentwig, Violoncello); Herrenhaus Hasselburg, 25. April 1981; ebenfalls im Schmielau-Hof des Schleswig-Holsteinischen Freilichtmuseums, 27. April 1981; anlässlich des Schleswig-Holstein-Tages 1981 als 116. Selenter Burgkonzert auf Schloss Salzau, 14. Juni 1981 sowie im Kaminsaal des Wasmar-Palais auf Schloss Glückstadt, 20. Juni 1981)
Sozialgeschichtlicher und kompositionsgeschichtlicher Zugang zur „Kunstmusik“
(Vortrag auf der Neujahrstagung des Arbeitskreises für Schulmusik Landesbereich Niedersachsen-Bremen; Hustedt bei Celle, 4.-5. Jan. 1982)

Jazzoper
(Interview in der Rundfunksendung „Das besondere Programm“ von Jochem Wolff; Norddeutscher Rundfunk Hamburg, 2. Febr. 1982)

Die Gattung „Blues“ in der komponierten Musik
(Vortrag im Auftrag der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft in Kopenhagen; „Collegium 1961“, 24. Febr. 1982; ebenfalls SHUG Ratzeburg, 3. Juni 1982)

Der Geiger auf der Weltkugel. Musikalische Sozialgeschichte anhand eines Bildtopos
(Referat; 9. Internationale Tagung der Projektgruppe Répertoire International d’Iconographie Musicale zu dem Generalthema „Musikalische Sozialgeschichte im Bild“; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Mainz, 26.-28. Aug. 1982)

„Jonny spielt auf“ – Jazz in Opern
(Zweiteilige Sendereihe, gemeinsam mit Jochem Wolff; 1. Folge: Die Entwicklung in den USA: „Auf der Suche nach einer eigenen Musik“ – 2. Folge: Die Entwicklung in Europa: „Auf der Suche nach einer zeitgemäßen Oper“; Westdeutscher Rundfunk Köln, 22. und 29. Okt. 1982; Wiederholungssendungen: Sender Freies Berlin, 23. Febr. und 1. März 1984; Radio Bremen, 6. und 20. Mai 1984; Westdeutscher Rundfunk Köln, 3. und 10. Aug. 1984)

Scott Joplin und die Kunst des Ragtime
(Vortrag; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Hanerau-Hademarschen, 14. Jan. 1983)

Jazz und Nationalsozialismus
(Vortrag in einem Seminar von Bernd Sponheuer; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kiel, WS 1982/83, 3. Febr. 1983)

Beethoven und das europäische Volkslied
(Vortrag; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Kappeln, 9. Febr. 1983)

Musik für „Kenner & Liebhaber“
(Vortragskonzert mit dem Ensemble Musica rediviva (Mitwirkende: Peter Bartels, Tenor; Eva Friedland, Flöte; Petru Munteanu, Violine; Edmund Nentwig, Violoncello; Christa Fiedler, Cembalo); Kieler Schloss, Rantzaubau, 23. Febr. 1983; ebenfalls als Rundfunksendung, Norddeutscher Rundfunk Hamburg, 13. April 1983)

Musikgeschichtsschreibung und das Plädoyer von Carl Dahlhaus für eine Strukturgeschichte
(Referat; 9. Kongress der Nordischen Musikforscher; Askov Højskole, 8.-13. Aug. 1983)

Brahms’ Kompositionen für zwei Gesangsstimmen
(Referat; Brahms-Symposion, Universität Kiel, 6.-9. Okt. 1983; ebenfalls als Vortrag; Gesamthochschule Kassel, 3. Nov. 1983 und Universität Mainz, 7. Juni 1984)

Musikalische Soiree auf Schloss Glücksburg
(Vortragskonzert mit dem Ensemble Musica rediviva (Mitwirkende: Victor Lederer, Bariton; Eva Friedland, Flöte; Petru Munteanu, Violine; Edmund Nentwig, Violoncello; Christa Fiedler, Cembalo); Schloss Glücksburg, 21. Okt. 1983)

Thomas Mann und die Musik
(Gemeinsame Präsentation mit Friedhelm Krummacher im Rahmen der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kiel, 26. Nov. 1983)

Der „nordische Ton“ in Liedern und Klavierstücken des 19. Jahrhunderts
(Vortragskonzert anlässlich der Kieler Woche unter Mitwirkung von Studenten der Musikhochschule Lübeck; Kieler Schloss, 21. Juni 1984)

Friedrich Meister (vor 1638-1697)
(Kommentare in einer Rundfunksendung über Meisters Triosonaten; Norddeutscher Rundfunk Hamburg, 9. Okt. 1984)

Von den „Nordiske Musikdage 1984“ in Kopenhagen
(Bericht; Westdeutscher Rundfunk Köln, 2. Nov. 1984)

Rezeption von Jazz in der Kunstmusik
Vortrag anlässlich der Eröffnung des Europäischen Jahrs der Musik; Volkshochschule Kiel, 15. Nov. 1984)

Thomas Mann und die Musik
(Vortrag; Hermann-Ehlers-Akademie Kiel, 23. Febr. 1985)

Städtische Musikkultur. Beobachtungen zu Wandel und Kontinuität
(Leitreferat, gehalten im Rahmen der Landesausstellung Niedersachsen 1985 in Braunschweig, 24. Aug.-24. Nov. Unter dem Rahmenthema „Stadt im Wandel. Kunst und Kultur des Bürgertums in Norddeutschland 1150-1650“; Vieweghaus, Braunschweig, 3. Okt. 1985)

„Alma afflitta, che fai“. Madrigalkompositionen der Schütz-Zeit im Vergleich
(Referat; Symposion „Heinrich Schütz und die Musik in Dänemark zur Zeit Christian IV.“; Kopenhagen, 10.-14. Nov. 1985)

Jazz in der Oper
(Sendung, Norddeutscher Rundfunk Hamburg, 16. Jan. 1986)

Die Gattung „Blues“ in der komponierten Musik
(Vortrag; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Bredstedt, 6. März 1986; ebenfalls SHUG Burg/Dithmarschen und SHUG Meldorf, Bökelnburghalle Burg, 21. März 1986)

Spiritual & Blues
(Vortrag; Amerikahaus Kiel, 28. Mai 1986)

Beobachtungen zur Struktur der „Musikkultur des Ostseeraums“ während des 17. Jahrhunderts
(Referat; VIII. Visby-Symposium für Historische Wissenschaften, 18.-22. Aug. 1986)

Mozarts Klaviersonate mit dem Türkischen Marsch
(Vortrag; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Kappeln, 5. Nov. 1986)
Carl Maria von Webers Sonett-Vertonungen
(Referat; Musikwissenschaftliches Symposion „Weber – Jenseits des Freischütz“; Voss-Haus Eutin, 17.-18. Nov. 1986)

Carl Maria von Weber als Liederkomponist
(Vortrag; Danish Musicological Society Kopenhagen, 30. März 1987)

Ernst Kreneks Zeitoper Jonny spielt auf (1927) und das Szenenbild vom „Geiger auf der Weltkugel“
(Vortrag; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kopenhagen, 1. April 1987)

Zur Rezeption des Menuetts in der norddeutschen Region der Buxtehudezeit
(Referat; Internationales Symposion anlässlich des 350. Geburtstages von Dietrich Buxtehude; Musikhochschule Lübeck, 24.-27. Juni 1987)

Die musikpolitischen Aktivitäten von Johann Abraham Peter in Dänemark. Zur deutsch-dänischen Musikkultur im Zeitalter der Aufklärung
(Referat; Internationales Symposion „Zentren der Aufklärung. IV: Der Dänische Gesamtstaat“; Kreisbibliothek Eutin, 7.-9. Okt. 1987)

Dänisch-deutsche Musikkultur im Zeitalter der Aufklärung
(Kommentierte Konzertdarbietungen in Verbindung des Eutiner Symposions, gemeinsam mit Niels Martin Jensen; Mitwirkende: Peter Bartels, Tenor; Lars Ulrik Mortensen, Cembalo und Klavier; Toke Lund Christiansen, Querflöte; Finn Hansen, Viola da gamba; Herrenhaus Hasselburg, 9. Okt. 1987)

Beifallsformen im Konzertsaal
(Pauseninterview; Schleswig-Holstein-Musikfestival, Fernsehübertragung von ZDF/ ORF aus Neumünster, 21. Aug. 1987)

Musik am Preußenhof
(Vortragskonzert mit Eva Friedland, Querflöte und Hans-Jürgen Schnoor, Klavier; Rathaus Heikendorf, 12. Sept. 1987)

Jazz versus Beethoven. Beobachtungen zu einer musikalischen Kontroverse der 20er Jahre
(Vortrag aus Anlass der Jubilæumsuge (28.9.- 3.10.); Musikwissenschaftliches Institut der Universität Aarhus, 2. Okt. 1987)

Städtische Musikkultur. Beobachtungen zu Wandel und Kontinuität
(Vortrag; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Augsburg, 17. Nov. 1987)

Klaviermusik der 1920er Jahre
(Vortragskonzert mit dem Pianisten Peter Roggenkamp; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Heikendorf; Ratssaal des Rathauses, 14. Nov. 1987)

Interpretationsmodelle für Jazzelemente in der Klaviermusik
(Vortrag in Verbindung eines Konzertes der Pianistin Marie-Teri Wheeler-Pinzolas anlässlich der Pinneberger Musiktage; Volkshochschule der Stadt Pinneberg, 31. Okt. 1987)
Musik aus dem Norden Europas. Fünf Länder – eine Musiklandschaft
(6-teilige Sendereihe mit Jochem Wolff; Radio Bremen, März-Mai 1988)

Musik in Schleswig-Holstein – eine Entwicklung über den Tag hinaus
(Vortrag zur Tagung „Unsere Heimat Schleswig-Holstein nach dem Jahr 2000“; Hermann-Ehlers-Akademie Kiel, 26. März 1988)

Laudatio auf Per Nørgård
(Rede, gehalten anlässlich der Überreichung des Henrik-Steffens-Preises 1988; Audienzsaal des Lübecker Rathauses, 14. Mai 1988)

Nordische Nacht im Packhaus
(Multimediale Collage zur Musik der 5 nordischen Länder im Rahmen der Bremer Biennale „pro musica“, gemeinsam entworfen und präsentiert mit Jochem Wolff; Packhaustheater Bremen, 16. und 19. Mai 1988)

Der öffentliche Konzertsaal als „Musikalische Lebenswelt“
(Vortrag zum Symposion der Gesellschaft für Musikpädagogik; Pädagogische Hochschule Flensburg, 10.-11. Juni 1988)

Theodor Storm und Klaus Groth in Vertonungen von Johannes Brahms und Gustav Jenner
(Vortragskonzert anlässlich der Kieler Woche, dargeboten von Studenten der Musikhochschule Lübeck und Inge-Susann Römhild, Klavier; Kieler Schloss, 23. Juni 1988)

Die „Nordischen Musikfeste“ von 1888 bis 1938
(Referat; Kongress der Nordischen Musikforscher; Åbo Akademi in Turku-Åbo, 15.-20. Aug. 1988)

Carl Philipp Emanuel Bach und das geistliche „Lied im Volkston“
(Referat; Internationales Symposion der Joachim Jungius-Gesellschaft zu dem Thema „C.Ph.E. Bach und die europäische Musikkultur des mittleren 18. Jahrhunderts“; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Hamburg, 29. Sept.- 2. Okt 1988)

Carl Philipp Emanuel Bach og hans komponering „for publikum“
(Vortrag; Musikhochschule Oslo, 4. Okt. 1988)

Carl Philipp Emanuel Bach und das geistliche Klavierlied seiner Zeit
(Referat; 2. Regionaltagung der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Hymnologie; Cismar-Kellinghusen, 13.-15. Okt. 1988)

Carl Philipp Emanuel Bach und das geistliche Lied
(Vortragskonzert mit dem Tenor Peter Bartels und John Chapman, Klavier; Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek Kiel, 16. Nov. 1988)

Neue isländische Musik (I)
(Vortrag; Arbeitskreis „Neue Musik“ an der Universität Kiel, 29. Nov.1988)

Die Musik der Französischen Revolution
(Vortrag; Ringvorlesung der Philosophischen Fakultät, Universität Kiel, 15. Dez. 1988)

Social and Musical Tendencies in European Musical Life from the 18th to the 19th Century
(Vortrag; Loyola University New Orleans, anschließend im Newcomb Department of Music -Tulane University New Orleans, 10. Febr. 1989)

Fisk University Singers in Germany in the 19th Century
(Vortrag mit anschließenden Spiritualdarbietungen; The Amistad Research Center at Tulane University New Orleans, 13. Febr. 1989)

„Let’s go down to New Orleans”
(Musikalischer Reisebericht; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kiel, 13. Juni 1989; in anderer Version ebenfalls als Musikalische Reise nach New Orleans, Kennedy-Haus Kiel, 20. Nov. 1989)

Luigi Cherubinis Requiem c-Moll
(Kommentare bei einer Aufführung durch den Akademischen Chor und das Kammerorchester der Christian-Albrechts-Universität Kiel, Ltg. Klaus Mäder; Jakobikirche Kiel, 13. Juli 1989)

Deutsche Dichter in Vertonungen nordischer Komponisten
(Vortragskonzert anlässlich der „Nordischen Literaturtage“ mit dem Tenor Henner Leyhe und Manfred Fock, Klavier; Kammermusiksaal der Lübecker Musikhochschule Lübeck und auf Schloss Salzau, 27. Sept. 1989)

Internationalismus und nordischer Ton
(Vortrag; Internationales und interdisziplinäres Kolloquium des Zentrums für Nordische Studien an der Christian-Albrechts-Universität Kiel zum Thema „Weltgeltung und Regionalität. Nordeuropäische Kultur um 1900“, Kiel 11.-14. Okt. 1989)

Musikbeilagen in Almanachen und Taschenbüchern
(Vortrag; Buchgeschichtliches Seminar in der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, 29. Nov. 1989)

Der Gattungstypus „Menuett-Lied“
(Referat zur Tagung „Deutsches weltliches Kunstlied des 17. und 18. Jahrhunderts“; Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, 28. Febr. 1990)

„Wolfenbütteler Liederstrauss“. Ein Querschnitt durch 200 Jahre Liedgeschichte, dargeboten als „Gesprächskonzert“
(Vortragskonzert mit dem Tenor Ulrich Petermann und Gabor Antelffy, Cembalo und Klavier; Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Gartensaal des Lessing-Hauses)

Kurt Weill und die Idee einer „mittleren Musik“
(Beitrag zu einem Roundtable; Internationales Kurt-Weill-Symposium; Steigenberger Hotel Duisburg, 23. März 1990)

Liedgeschichte als Problemgeschichte
(Zweiteilige Gastvorlesung an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, 29.-30. März 1900)

Der Jazzton in der Kunstmusik
(Vortrag; Förderverein Bremer Theater, 18. Mai 1990)

Musikalische Reise nach New Orleans
(Reisebericht; Deutsch-Amerikanische Gesellschaft Flensburg, 14. Juni 1990)

Niels W. Gade und die Diskussion um das Phänomen „Nordischer Ton“
(Vortrag; Musikhochschule Lübeck, 30. Juni 1990)

Jazz in der Forschung. Heinrich W. Schwab und Wolfram Knauer zu Gast bei Helge Hattesen
(Rundgespräch in der Sendung „Rendezvous nach Noten“; Norddeutscher Rundfunk Hannover, 22. Juli 1990)

Carl Arnolds Fantasie für Klavier op. 20
(Referat; ”Carl Arnold Symposium” an der Norwegian State Academy of Music Oslo, 23.-26. Aug. 1990)

Lieder nach Texten von Matthias Claudius
(Vortragskonzert im Rahmen der Tagung „Matthias Claudius – 250 Jahre. Werk und Wirkung; mit dem Tenor Wilfried Jochens und Uwe Wegner, Klavier; Katholische Akademie Hamburg, 1. Sept. 1990 und Herrenhaus Emkendorf, 2. Sept. 1990)

Hommage à Gade. Bemerkninger til Klaverstykker av Robert Schumann og Edvard Grieg
(Vorstellungsvortrag als Gastprofessor an der Norwegian State Academy of Music Oslo, 18. Sept. 1990; zuvor als Vortrag am Agter Musikkonservatorium Kristiansand, 16. Sept. 1990)

Halfdan Kjerulf som romansekomponist og hans tysk-språglige klavérlied
(Beitrag zu Nils Grindes Vorlesungsreihe „Halfdan Kjerulf og Kristianiakulturen“; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Oslo, 24. Okt. 1990)

Fortrinsvis analytiske bemærkninger til klaverstykker af Robert Schumann og Edvard Grieg
(Vortrag in den Klavierklassen von Liv Glaser und Einar Steen Nøkleberg; The Norwegian State Academy of Music Oslo, 25. Okt. 1990)

Neue isländische Musik (II)
(Vortrag beim 17. Kölner Island-Kolloquium; Universität Köln, 1. Dez. 1990)

Jazz und Oper I und II
(Radiosendungen; Bayrischer Rundfunk München, 24. Febr. und 3. März 1991)

Das Forschungsunternehmen „Der Ostseeraum als Musiklandschaft (ÖSM)“. Fakten und Überlegungen zu einem Forschungsprojekt
(Referat; Informationstagung an der Universität Uppsala, 15.-16. April 1991)

Schleswig-holsteinische Musikfeste und Schleswig-Holstein-Musikfestival
(Referat zur Tagung „Stärkung und Ausbau regionaler Identitäten - Perspektiven und Chancen einer Kulturpolitik nach 1992“; Kulturpolitische Gesellschaft, Heimvolkshochschule Rendsburg, 23. April 1991)

Laudatio auf Prof. Dr. Kurt Gudewill
(Rede aus Anlass der Überreichung einer Dokumentation der Vortrags- und Konzertaktivitäten im Arbeitskreis „Neue Musik“ (1957-1991); Sechseckbau der Universität Kiel, 14. Mai 1991)

„ … mit Pauken und Trompeten“. Berichte und Bilder von Musikinstrumenten und Herrschaftssymbolen
(Vortrag im Rahmen der Pinneberger Musiktage 91; Rathaussitzungssaal, 15. Juni 1991)

Das Projekt eines „Musikalischen Reiseführers“ für die 5 nordischen Länder
(Referat; Musikinformationszentrum Reykjavik, 2. Juli 1991)

Die Situation der Neuen Musik in Finnland
(Informationsreferate gemeinsam mit Jochem Wolff; 1. Symposion für Deutsch-finnische Musikbeziehungen, Kiel 3. Okt. 1991)

Die Stadtmusikanten als Amtsträger
(Referat; Interdisziplinäre Tagung „Visualisierung von Macht in der mittelalterlichen Stadt“ am Forschungsinstitut für Realienkunde am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, 10. Okt. 1991)

Mozarts klaversonate A-Dur, KV 331: Genrenorm og individualitet
(Vortrag; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Oslo, 3. und 12. Sept.; ebenfalls Agter Musikkonservatorium Kristiansand, 28. Okt. 1991 und Musikwissenschaftliches Institut der Universität Trondheim, 31. Okt. 1991)

Das Studium der Musikwissenschaft an der CAU Kiel
(Informationsreferat für eine nachfolgende Diskussion, gehalten auf dem Herbstsymposion des Landesmusikrates Schleswig-Holstein; Rendsburg, 29.-30. Nov. 1991)

Zeitgenössische Norwegische Orgelmusik
(Einführung zu einem Konzert von Harald Herresthal (Orgel) und Claus Koschnitzke (Schlagzeug); Arbeitskreis „Neue Musik“ an der Universität Kiel, Universitätskirche, 10. Dez. 1991

Jazz versus Beethoven. Zu einer musikalischen Kontroverse der 20er Jahre
(Vortrag; Kultur- und Bildungszentrum Gasteig; Stadtbibliothek München, 12. Dez.1991)

Niels W. Gade und Edvard Grieg: Zur Diskussion um Nationalton und musikalische Weltgeltung
(Gastvortrag; Institut für Musikwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg, 20. Febr.1992)

Mozarts Klaviersonate mit dem türkischen Marsch
(Vortrag; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Sylt, Westerland, 13. April 1992)

Italianità in Skandinavia
(Referat; Symposion „Europa in Scandinavia. Kulturelle Dialoge während der frühen Neuzeit“; Zentrum für Nordische Studien an der Universität Kiel, 13.-16. Mai 1992)

Der Ostseeraum. Beobachtungen aus seiner Musikgeschichte und Anregungen zu einem musikhistoriographischen Konzept
(Hauptreferat zu der Sektion I: „Musiklivsforskning“ beim Kongress der Nordischen Musikforscher in Oslo; The Norwegian State Academy of Music Oslo, 24.-28. Juni 1992)

Die örtlichen Musiker als kulturelle Repräsentanten ihrer Stadt
(Referat zur Tagung „Die Städte des Ostseeraums als Vermittler von Kultur“; Universität Odense, 1.-3. Okt. 1992)

Europa & Amerika. Kontinente im musikalischen Dialog. II: Konzertreisen zwischen Paris und dem Wilden Westen – III: Vom Traum einer „Real American Music“
(Zwei Beiträge zu einer 4-teiligen Sendereihe mit Jochem Wolff; Westdeutscher Rundfunk Köln, II. Teil: 9. Okt. 1992; III. Teil: 16.Okt.1992)

Von den Konzertreisen der Fisk-Jubilee-Singers in den skandinavischen Ländern
(Vortrag; The Norwegian State Academy of Music Oslo, 14. Okt. 1992)

Zu den Heine-Vertonungen von Robert Franz
(Referat; Wissenschaftliche Konferenz anlässlich des 100. Todestages; Händel-Haus Halle (Saale), 23.-24. Okt. 1992)

>Von einer musikalischen Reise nach New Orleans
(Vortrag; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Bad Schwartau, 10. Nov. 1992)

Musik aus Dänemarks „Goldenem Zeitalter“
(Vortrag; Deutsch-Dänische Gesellschaft Kiel, 13. Jan.1993; Deutsch-Dänische Gesellschaft Husum, 11. Febr.1993)

Skandinavische Komponisten und das deutsche Kunstlied
(Vortragskonzert im Rahmen der Kammermusikreihe der Bayerischen Akademie der Schönen Künste; Mitwirkende: Helena Jungwirth, Sopran; Claes H. Ahnsjö, Tenor und Alfons Kontarsky, Klavier; Max-Joseph-Saal München, 17. März 1993)

Edvard Grieg – Arne Nordheim
(Einführung zu einer Konzertveranstaltung des Arbeitskreises „Neue Musik“ an der Universität Kiel in Verbindung mit der Deutsch-Norwegischen Gesellschaft aus Anlass der Überreichung des Henrik-Steffens-Preises 1993 an Arne Nordheim; Pauluskirche Kiel,14. Mai 1993)

Zur kompositorischen Struktur von Edvard Griegs Klavierpoesie
(Referat; „The International Edvard Grieg Symposium in Bergen, Norway“, 9.-12. Juni 1993)

Ole Kongsted zum 50. Geburtstag
(Festrede; Schloss Kronborg, 25. Sept. 1993)

Die Musikstadt New Orleans
(Vortrag im Auftrag der Schleswig-Holsteinischen Universitäts-Gesellschaft im Fritz Reuter Club; Café Scholz Parchim, 18. Nov. 1993)

La musique scandinave à l’exposition universelle de 1900
(Referat; Colloque international „Grieg et Paris. Romantisme, symbolisme et modernisme franco-norvégien“; Université de Paris-Sorbonne, 22.-27 Nov. 1993)

Carl Nielsen – Künstlerischer Lebensweg und kompositorisches Werk
Carl Nielsens Lustspieloper Maskerade
(Zwei Vorträge; „Musikalische Bildungsfreizeit Carl Nielsen“; Gartenhaus und Drostei Pinneberg, 7.-9. Jan. 1994)

Musikkens kulturhistorie og musikbilledet som kildemateriale
(Abschiedsvorlesung; The Norwegian State Academy of Music Oslo, 14. Jan. 1994)

Musik aus Dänemarks „Goldenem Zeitalter“
(Vortrag; Deutsch-Dänische Gesellschaft Schleswig, Plessenhof, 2. Febr. 1994; ebenfalls Deutsch-Dänische Gesellschaft Lüneburg, Rathaus, 25. Nov. 1994)

„Politisch Lied – ein garstig Lied“
(Vortrag im Rahmen der Ausstellung „Das Politische Lied in Deutschland“ im Landesarchiv Schleswig-Holstein; Schleswig, Prinzenpalais, 3. März 1994)

Privates und öffentliches Musikleben. Zu dem Thema „Klaus Groth und die Musik“
(Beitrag zu einer Podiumsdiskussion; Heide, 23. April 1994)

Gedichte von Klaus Groth in Vertonungen seiner Zeitgenossen
(Vortragskonzert; Heide, 23. April 1994; dargeboten als „Kieler Woche Konzert“ von Studenten der Musikhochschule Lübeck und Inge Susann Römhild, Klavier; Kieler Schloss, 23. Juni 1994)

Musikalische Matinee im Hause Groth
(Konzerteinführung; Heide, 24 April 1994)

Carl Nielsen erobrer Tyskland
(Interview, aufgezeichnet von Teresa Waskowska am 7. Mai 1994 in Kopenhagen; Teildruck in Politiken 20. Mai 1994)

Musik aus Dänemarks „Goldenem Zeitalter“
(Vortrag; Deutsch-Dänische Gesellschaft im Rheinland, Hotel Euro Garden Köln, 19. Mai 1994)

Vom Auftreten der Virtuosen im Musikalischen Salon
(Referat zur Tagung „Bürgerliche Musikkultur im Deutschland der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts“; Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Stadtmuseum, 25.-27. Mai 1994)

Norwegen – ein musikalisches Porträt
(Vortrag; Deutsch-Dänische Gesellschaft Husum, 14. Sept. 1994)

Von Hochzeitsfeiern auf der Singspielbühne
(Referat; Symposium zum Thema „Die Hochzeit im Ostseeraum seit dem 13. Jahrhundert“; Universität Kiel, 3.- 4. Okt. 1994)

Anmerkungen zu der Projektdisposition „Musical Institutions and the Circulation of Musicians in Europe 1648-1848
(Referat; European Science Foundation, Exploratory Workshop; Strasbourg, 20.-21. Okt. 1994)

Konzerttourneen bis in den Wilden Westen. Ein Kapitel aus der Musikgeschichte Amerikas
(Vortrag; Universitäts-Gesellschaft Bad Segeberg, 3. Nov. 1994)

Zur „Schreckensoper“ Die Herzogin stirbt des Norwegers Olav Anton Thommessen
(Referat in Gegenwart des Komponisten; Internationales Symposion „Musiktheater im Spannungsfeld zwischen Tradition und Experiment“, Universität Mainz, 30. Nov. 1994)

„På sangens vinger“. Tyske klaverlieder fra det 19. århundret: I. En ny sang – ”kunstlieden”, II. Robert Schumann og den ”romantiske stemningslied”, III. Liedkunsten i salon og koncertsal, IV. Lieden hos Johannes Brahms, V. Skandinaviske komponister og den tyske kunstlied
(5-teilige Rundfunksendung, Danmarks Radio P2, 14.-27. April 1995)

Musik aus Dänemarks „Goldenem Zeitalter“
(Vortrag; Deutsch-Dänische Gesellschaft Lübeck, 6. April 1995

Konzertreisen zwischen Leipzig, Paris und dem Wilden Westen
(Vortrag; Kennedy-Haus Kiel, 27. April 1995)

Zu F.L.Ae. Kunzens Sinfonie für den Kopenhagener Königsclub (1787)
(Referat; Internationale Tagung „Musikgeschichte zwischen Ost- und Westeuropa. Symphonik - Musiksammlungen“, Universität Chemnitz, 25. Mai 1995)

Island: Bericht von einer Musikreise
(Vortrag; Deutsch-Dänische Gesellschaft Husum, 28. Sept. 1995)

Der dänische Komponist Carl Nielsen (1865-1931)
(Vortrag; Deutsch-Dänische Gesellschaft Kiel, 1. Nov. 1995; ebenfalls Deutsch-Dänische Gesellschaft Celle Stadt und Land, 25. Okt. 1996)

Die Oper Holger Danske von Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen
(Interview anlässlich einer EBU-Übertragung der Oper; Hessischer Rundfunk Frankfurt a. M., 11. Nov. 1995)

Über den Komponisten Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817)
(„Interview von Dr. Brigitte Riese mit Prof. Dr. Heinrich W. Schwab anlässlich der Kunzen-Ausstellung in Kopenhagen“; Norddeutscher Rundfunk Hamburg, 28. Dez. 1995)

Die „dänische Nationaloper“ Holger Danske von Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817)
(Vortrag; Musikalische Bildungsfreizeit „Eine Musiklandschaft entdecken“, Gartenhaus Pinneberg, 5.-7. Jan.1996; ebenfalls Deutsch-Dänische Gesellschaft Husum, 5. Sept. 1996)

Musik von Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817).
(Vortragskonzert mit dem Tenor Julian Metzger und Hans-Jürgen Schnoor, Klavier;
Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Heikendorf, 20. Jan. 1996)

Musik aus Dänemarks „Goldenem Zeitalter“
(Vortrag; Dänisches Kulturinstitut Dortmund, Schloss Landestrost, Neustadt a. Rbge., 27. Jan. 1996; ebenfalls Dänisches Kulturinstitut in München, 28. Jan. 1996 und in Wien, 29. Jan. 1996)

Zum Kopenhagener Opernstreit des Jahres 1789: Holger Danske – Holger Tyske
(Beitrag zu der Ringvorlesung „Grenzgänge: Skandinavisch-deutsche Nachbarschaften“, Wintersemester 1995/96; Universität Kiel, 31. Jan. 1996)

Interview
(Geführt von Thomas Kahlke, bezogen auf Friedrich Ludwig Aemilius Kunzens dänische Oper Holger Danske; Gettorf, 27. Febr. 1996, gesendet Deutschlandfunk Köln, 17. März und 26. Mai 1996)

Interview
(Geführt von Annie Lander Laszig für Deutsche Welle Köln, bezogen auf die EBU-Sendung von Kunzens Oper Holger Danske; Kiel, 7. März 1996)

Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817). Lübecker Musikersohn, „Grenzgänger“ und Komponist der Oper Holger Danske (1789)
(Vortrag; Schleswig-Holsteinische Universitäts-Gesellschaft Lübeck, 11. März 1996; ebenfalls Deutsch-Dänische Gesellschaft Husum, 5. Sept. 1996)

Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817)
(Pressekonferenz und Rede aus Anlass der Eröffnung der Kunzen-Ausstellung in der Bibliothek der Hansestadt (15.4.-18.5. 1996), Lübeck, 15. April 1996

Von Kompositionen Kunzens, „ihrer Innern Vortrefflichkeit ungeachtet, in merkantilistischer Rücksicht nicht sehr brauchbar“ (1795)
(Vortragskonzert mit dem Tenor Julian Metzger und Hans-Jürgen Schnoor, Klavier;
Scharbausaal der Bibliothek der Hansestadt Lübeck, 22. April 1996)

„Norwegische Nacht“
(4-stündige Rundfunksendung, gemeinsam mit Jochem Wolff; Norddeutscher Rundfunk Hamburg, 11. Mai 1996)

Carl Nielsens Oper Maskerade. Nordische Literaturoper von internationalem Rang
(Vortrag; Carl und Anne Marie Nielsen-Museum Odense, 5. Juni 1996)

Zwischen Lübeck, Kiel und Kopenhagen. Der Komponist Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817)
(Pressekonferenz und Eröffnung der Kunzen-Ausstellung in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek Kiel, 7. Juni 1996 sowie Vortragskonzert mit dem Tenor Julian Metzger und Hans-Jürgen Schnoor, Klavier; Kiel, 9. Juni 1996)

Das Singspiel Die Weinlese (1793) von Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen
(Vortragskonzert anlässlich der Kieler Woche, unter Mitwirkung von Sängern des Jyske Musikkonservatorium Århus und von Kieler Studenten, Ltg. Erik Kaltoft, Klavier; Fördefoyer im Kieler Schloss, 27. Juni 1996)

Norwegen: Musik und Landschaft
(Vortrag für das Seminar „Norwegische Kultur und Natur. Kulturgeschichtliche Begegnungen”; Hardanger Volkshochschule Ullensvang, 21.-27. Juli 1996)

Der dänische Hofkapellmeister Kunzen: Probleme zwischen Amtspflicht und persönlichen Kompositionsmöglichkeiten
(Referat; Arbeitstagung der Fachgruppe „Soziologie und Sozialgeschichte der Musik in der Gesellschaft für Musikforschung“ zum Thema „Professionalismus in der Musik“; Bad Köstritz, 22.-25. Aug. 1996)

Carl Loewes Liedzyklus Frauenliebe und Leben
(Referat; Wissenschaftliche Konferenz anlässlich seines 200.Geburtstages, Händel-Haus Halle (Saale), 26.-28. Sept.1996)

Der Jazzton in der Musik der 20er Jahre
(Vortrag zu der Veranstaltung „Werkstatt Musikgeschichte“. Musik in Deutschland - 20er bis 50er Jahre; Musikhochschule Lübeck, 9. Nov. 1996)

Carl Loewe in Kiel
(Vortragskonzert auf Einladung der Stiftung Pommern mit Henner Leyhe (Tenor) und Manfred Grasse, Klavier; Kieler Schloss, Rantzaubau, 20. Nov. 1996)

Carl Loewes Klaviersonate E-Dur op. 16. Gattungstradition und Unikum
(Referat; Internationale wissenschaftliche Konferenz veranstaltet vom Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft der Universität Greifswald und dem Schloss Stettin, 28. Nov.-1. Dez. 1996)

Jón Leifs (1899-1968). Werdegang eines isländischen Komponisten
(Vortrag; Nordisches Institut der Universität Kiel, 5. Febr. 1997)

Zum Projekt einer „Kulturgeschichte des Ostseeraums“. Anmerkungen aus musikhistorischer Perspektive
(Vortrag; Internationale musikwissenschaftliche Konferenz „Wechselbeziehungen zwischen der deutschen Musikkultur und der Musikkultur der Nachbarländer in den Ostseeanrainerländern im 18. Jahrhundert“, Bundesinstitut für ostdeutsche Kultur und Geschichte, Oldenburg i. Oldbg., 21.-22. Febr. 1997)

Brahms und das kontrapunktische Lied
(Referat; Internationaler Brahms-Kongress anlässlich seines 100. Todestages, Forum der Musikhochschule Hamburg, 7.-12. April 1997)

Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen: Das Halleluja der Schöpfung – Eine Einführung
(Vortrag zu dem Projekt „Prinzip: Schöpfung. Die Schöpfung in Theologie, Kunstgeschichte, Literatur und Musik“; Nieder-Olm, 10.- 25. Mai 1997)

„Von der Residenz zum Museum – Schloß Gottorf“
(Interview; Rundfunksendung, Norddeutscher Rundfunk Flensburg, 19. Juli 1997)

Zum Kanon auf der Opernbühne
(Referat; Beethoven Symposion im Rahmen des 35. Bonner Beethovenfestes im Beethoven- aus Bonn, 17.-20. Sept. 1997)

Kammer – Salon – Konzertsaal. Zu den Aufführungsorten der Kammermusik, insbesonders im 19 Jahrhundert
(Referat; „Kolloqium zur Kammermusik“, Schloß Engers, 3.- 4. Oktober 1997)

»Til din kapitel om Musik og landskap«
(Interview zu einer Studie über „Musik und Landschaft”; Kringkastning Oslo, 25. Nov. 1997)

Das kompositorische Wirken von Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817) in Deutschland und Dänemark
Brahms als Liederkomponist: Das kontrapunktische Genre
(Zwei Vorträge; Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, 4. Dez. 1997)

„Norwegische Nacht“
(4-stündige Rundfunksendung, gemeinsam mit Jochem Wolff; Sender Freies Berlin, 5. Dez.1997)

Der Ostseeraum als Musiklandschaft
(Beitrag zur Ringvorlesung „Die Ostsee als eine europäische Region“; Zentrum für Nordische Studien an der Universität Kiel, 15. Dez. 1997)

Jazz und Nationalsozialismus
(Vortrag; Allgemeines Kolloquium, Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kiel, 6. Jan. 1998)

Om Kunzens opera Holger Danske
(Einführungvortrag mit musikalischen Beiträgen aus Anlass der späteren szenischen Aufführung der Oper; Det Jyske Musikkonservatorium Århus, 8. Jan.1998)

Griegs Klavierkonzert I
(Forschungsbericht; Center for Advanced Study Oslo, 17. Febr.1998)

Griegs Klavierkonzert II
(Forschungsbericht; Center for Advanced Study Oslo, 5. März.1998)

Zu Klopstocks Morgengesang am Schöpfungsfeste in der Vertonung von C. Ph. E. Bach
(Referat; Internationales Symposium „Carl Philipp Emanuel Bachs geistliche Musik“ in Frankfurt (Oder), Zagan und Zielona Góra, 12.-15. März 1998)

Kammer – salon – koncertsal. Fra den private til den offentlige præstation
(Antrittsvorlesung; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kopenhagen, 18. Sept. 1998)

Halfdan Kjerulf, ein „ausgezeichneter Liederkomponist“
(Referat; Tagung „Halfdan Kjerulf og den Nordiske Romansetradisjon“, The Norwegian State Academy of Music Oslo, 17.-18. April 1998)

Griegs Klavierkonzert im Spiegel der zeitgenössischen Kritik
(Referat; 2. Deutscher Edvard-Grieg-Kongress; Musikakademie Weichs’scher Hof in Arnsberg, 5.-7. Juni 1998)

Schleswig-Holstein als Musiklandschaft
(Referat; Internationaler Kongress der Gesellschaft für Musikforschung, Kolloquium IV: „Musikkulturlandschaften“; Universität Halle (Saale), 29. Sept.- 4. Okt. 1998)

Vom Streichquartett im skandinavischen Norden
(Referat; Internationales Symposion „Neue Musik an den Rändern Europas“; Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, 5.-7. Nov.1998)

Om virtuoseners optræden i offentligheden og i den musikalske salon
(Vortrag; Institut for Filosofi, Pædagogik og Retorik der Universität Kopenhagen, 20. Nov. 1998)

Jón Leifs und die „gigantischen Vorgänge eines isländischen Vulkanausbruchs“. Zum Thema „Musik und Landschaft in den skandinavischen Ländern“
Vortrag; 25. Kölner Island-Kolloquium; Kolpinghaus-International Köln, 28. Nov. 1998)

Zur Institution und Eigenart der „Lübecker Abendmusiken“
(Referat; Tagung im Rahmen des Projektes „Organisateurs et formes d’organisation du concert en Europe 1700-1920“; European Science Foundation, Max-Planck-Institut für Geschichte Göttingen, 24.-25. März 1999)

Byen Københavns musikhistorie. Et forskningsprojekt
(Vortrag; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kopenhagen, 25. Febr. 1999)

Vom Auftreten Abbé Voglers im dänischen Gesamtstaat
(Referat; Internationales Kolloquium zu dem Thema „Abbé Vogler. Ein Mannheimer im europäischen Kontext“; Universität Heidelberg, 3.-5. Juni 1999)

F.L.Ae. Kunzens Singspiel Vinhøsten
(Vortragskonzert; Musikhistorisk Museum Kopenhagen, 7. Juni 1999)

F.L.Ae. Kunzens Oper Holger Danske und die „Tyskerfejde“ des Jahres 1789
(Vortrag; Jahrestreffen der Deutschsprachigen Skandinavisten; Universität München, 2. Sept. 1999)

Kopenhagen als Reiseziel ausländischer Virtuosen
(Referat; Tagung im Rahmen des Projektes „Le musicien et ses voyages“, European Science Foundation; Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen, 9.-10. Sept.1999)

„ … weil ich in Dänemark, ein Däne zu werden, mich eifrig angelegen seyn lassen werde“. Zu J.A.P. Schulz’ Wirken in Kopenhagen
(Vortrag; Deutsch-Dänische Gesellschaft Kiel, 11. Okt. 1999; ebenfalls Club von Lüneburg, 2. Nov. 1999)

Die Gattung Hymne um 1800
(Referat; Internationale Konferenz zur „Musikgeschichte zwischen Ost- und Westeuropa: Kirchenmusik – geistliche Musik – religiöse Musik“; Technische Universität Chemnitz, 28.-30. Okt. 1999)

Das deutsche Kunstlied im Schaffen skandinavischer Komponisten: Das Beispiel Halfdan Kjerulf (1815-1868)
(Vortrag; Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, 3. Nov. 1999)

Dänische Klaviermusik des 19. Jahrhunderts
(Vortrag; Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, 4. Nov.1999)

Zur Vortragskultur des Strophenliedes der Goethezeit
(Referat; Kolloquium zum Thema „Goethes Lieder und Singspiele in Reichardts Vertonung“; Martin-Luther-Universität in Halle (Saale), 5.-7. Nov. 1999)

Kammermusik: Fra den private til den offentlige præstation
(Vortrag; Institut for Filosofi, Pædagogik og Retorik der Universität Kopenhagen, 19. Nov. 1999)

Fakultätsopposition
(Bericht und Diskussion betr. Dissertation von Jens Henrik Koudal, „For Borgere og Bønder. Stadsmusikantvæsenet i Danmark 1660-1800“; Universität Kopenhagen, 11. Febr. 2000)

Die Aktivitäten des Kieler Professors Carl Friedrich Cramer im Blick auf die Kopenhagener Musikkultur um 1800
(Referat; Seminar zum Thema „Under samme Himmel. Historie og kultur i Slesvig-Holsten ca. 1780 til 1848. Inspiration og betydning for Danmark og Tyskland” im Rahmen des Festivals ”Golden Days in Copenhagen”; Skt. Petri Kirke Kopenhagen, 6.-7. Sept. 2000)

Das Orchester des Königlichen Theaters in Kopenhagen
(Referat; Tagung im Rahmen der European Science Foundation; Universität Lissabon, 30. März 2000)

Interview
(Aufgenommen anlässlich der Aufführung von Kunzens Holger Danske im Kgl. Teater in Kopenhagen; Danmarks Radio, 17. Mai 2000)

Niels W. Gade als Lehrer von Edvard Grieg
(Referat; 3. Deutscher Edvard-Grieg-Kongress Lengerich (Westf.), 1.-4. Juni 2000)

Vedrørende F.L.Ae. Kunzens opera Holger Danske
(Referat für einen Workshop zu dem Thema „Holger Danske. Musikdramatiske nedslag i nyopsætningen af en opera“, in Zusammenarbeit von Det Kongelige Teater und der Universität Kopenhagen; Probesaal des Kgl. Theaters, Kopenhagen, 28. Sept. 2000)

Clara und Robert Schumann und der Däne Niels W. Gade
(Referat; 7. Internationales Schumann-Symposion zu dem Thema „Robert und Clara Schumann und die nationalen Musikkulturen des 19. Jahrhunderts“; veranstaltet im Rahmen des 7. Schumann-Festes in Düsseldorf, 20.-21. Juni 2000)

Musik und Landschaft. Informationen zu einem Kapitel skandinavischer Musik- und Kulturgeschichte
(Vortrag; Fortbildungstagung des Landesinstituts Schleswig-Holstein für Praxis und Theorie der Schule, Schloss Salzau, 11. Sept. 2000)

Skabningens Halleluja / Das Halleluja der Schöpfung
(Informationsvortrag; Danmarks Grundforskningsfond, Universität Kopenhagen, 24. Jan. 2001)

Die "Nordischen Musikfeste" (1888-1938). Forum der musikalischen Selbstdarstellung der skandinavischen Länder
(Vortrag; Graduiertenkolleg „Imaginatio Borealis“ an der Universität Kiel, 29. Jan. 2001)

Musik og Tennis
(Vortrag; The Royal Danish Academy of Sciences and Letters, Kopenhagen, 19. April 2001)

Gebet und Choral auf der Opernbühne
(Referat; Interdisziplinäre Tagung zum Thema „Religion zwischen Kunst und Politik. Aspekte der Säkularisierung im 19. Jahrhundert“; Max-Planck-Institut Göttingen, 27. April 2001)

Naumann und die Oper in Kopenhagen
(Referat; Internationales Naumann-Symposium Dresden, 8.-10. Juni 2001)

Lied, Kunstlied und Musikalische Lyrik. Projektiertes Kapitel zu dem Handbuch „Musikalische Lyrik“
(Informationsvortrag; Schloss Blankensee, 18. Juli 2001)

Der Däne Niels W. Gade und seine Künstlerfreundschaft mit den beiden Schumanns
(Vortrag; Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, 30. Okt. 2001)

Fakultätsopposition
(Bericht und Diskussion betr. Dissertation von Sigurlaug Regina Lamm, „Musik und Gemeinschaft einer Nation im Werden. Die Einführung der Kunstmusik in Island in der Zeit von ca. 1800 bis 1920“; Universität Uppsala, 24. Nov. 2001)

Om Tennis & Musik
(Vortrag; Tobias-Norlind-Samfundet, Universität Lund, 28. Nov. 2001)

Der Nekrolog als Quelle für eine Darstellung von „Leben und Werk“
(Referat; Internationale Wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Biographie und Kunst als historiographisches Problem“; Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung Magdeburg, 13.-15. März 2002)

„Was? das hören Sie nicht? Wehe Ihnen, wenn sie das nicht hören! Da liegts!“ – Zur Vortragspraxis des Strophenliedes der Goethezeit
(Vortrag; Institut for Germansk Filologi der Universität Kopenhagen, 21. März 2002)

Edvard Grieg und die klavieristische Reisepièce des 19. Jahrhunderts
(Referat; „4. Deutscher Edvard-Grieg-Kongress im Historischen Rathaus zu Münster“, 13.-16. Juni 2002

Johann Friedrich Reichardt und der Gattungstypus „Deklamation“
(Referat; Internationale Wissenschaftliche Konferenz anlässlich des 250. Geburtstages, Händel-Haus Halle (Saale), 1.-2. Nov. 2002)

Erdbeben und Lichttopos. Zu F.L.Ae. Kunzens Oratorium Opstandelsen (Die Auferstehung) vom Jahre 1796
(Referat; Internationales Symposion „Eine ‚namenlose Mittelgattung’. Gattungen und Formen des Oratoriums im 19. Jahrhundert“; Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena, 7.-9. Nov. 2002)

Konzertapplaus – Ritual und Bedingung für musikalische Gattungen
(Referat; Internationale und interdisziplinäre Konferenz im Rahmen des Centre for the Study of the Cultural Heritage of Medieval Rituals zu dem Thema „Genre and Ritual: Traditions and Their Modifications“, Institut für Kirchengeschichte der Universität Kopenhagen, 14.-16. Dez. 2002)

Forschungspräsentation: Der Gattungstypus „Deklamation“
(Referat; Forschungsseminar im Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Kopenhagen, 28. Febr. 2003)

Über den Komponisten, Klavier- und Orgelspieler Christoph Ernst Friedrich Weyse (1774-1842) in Kopenhagen
(Referat; Musikhistorisches Kolloquium von Kollegen und Freunden Arnfried Edlers zu seinem 65. Geburtstag; Hochschule für Musik und Theater Hannover, 12. April 2003)

Det nationale og det nordiske i musikken
(Vorträge von Jens Brincker, Heinrich W. Schwab und Morten Topp zu einem Konzert des Store MUKO, Ltg. Flemming Windeklide; Beitrag zu dem Humaniorafestival, Universität Kopenhagen, 25.-27. April 2003)

Laudatio anlässlich der Verleihung des Titels eines Ehrendoktors an Prof. Harald Herresthal
(Berlin, Universität der Künste, 2. Mai 2003)

Dichtungen Klopstocks in der Vertonung von F.L.Ae. Kunzen
(Referat; Internationale Tagung im Klopstockjahr 2003; Quedlinburg und Schulpforta, 2.-5. Juli 2003)

Guldalderens Musik og danskhed
(Referat zum „Temadag: Musik og danskhed“; Dansk Folkemindesamling / Det Kongelige Bibliotek, Kopenhagen, 15. Nov. 2003)

Creatio in musica – Creation in Music. Composing in the Years around 1800
(Referat; Internationale und interdisziplinäre Tagung im Rahmen des Centre for the Study of the Cultural Heritage of Medieval Rituals zu dem Thema „Creations and the Arts”; Institut für Kirchengeschichte der Universität Kopenhagen, 13.-15. Dez. 2003)

Anmerkungen zum Phänomen des „Nordischen Tons“
(Referat; Symposium „Nation - Musik - Nationalmusik im 19. Jahrhundert“, Universität Zürich, 2./3. Juni 2004)

Forschungspräsentation: Das „Souvenir musical“. Zu einer Spezies der Klavierliteratur des 19. Jahrhunderts
(Referat; Forschungsseminar im Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kopenhagen, 29. Nov. 2004 )

Von initiierenden Paukenschlägen und anderen musikalischen Ritualen
(Vortrag; Präsentation des Centre for the Study of the Cultural Heritage, Carlsberg Akademi Valby, 7. Dez. 2004)

Zum Problem der „Vermischung der Gattungen“, dargestellt an Louis Spohrs Violinkonzert In Form einer Gesangsszene
(Referat; Interdisziplinäres Symposion zu dem Thema "Blandinger - Kunst - Genre - Offentlighed", Institut for Kunst- og Kulturvidenskab der Universität Kopenhagen, 19.-20. Mai 2005)

„und auch die Musik wird mehr und mehr pietistischer. Zu Tendenzen im Musikleben Dänemarks während des 18. Jahrhunderts
(Vortrag; Zentrum für Pietismusforschung an der Universität Halle-Wittenberg, 28. Juni 2005)

Robert Schumann, Scenes from Goethe’s Faust, 1844/1853
(Referat; Arbeitsbericht im Centre for the Study of the Cultural Heritage, Institut für Kirchengeschichte der Universität Kopenhagen, 4.-5. Juli 2005)

Et forsøg på rekonstruktion af det religiøse musikliv i Godthaab omkring år 1800
(Referat; Tagung „Kristendomshistorie i Grønland”; Theologisches Institut der Universität Nuuk, 23.-25. Aug. 2005)

Carl Maria von Webers Konzertaufenthalt in Kopenhagen (1820)
(Vortrag; Eutiner Landesbibliothek, 22. Okt. 2005)

Zu Friedrich Ludwig Aemilius Kunzens Oper Holger Danske (1789) als einer Tanzoper
(Referat; Interdisziplinäres Kolloquium anlässlich von Walter Salmens 80.Geburtstag zu dem Generalthema „Der Tanz in den Künsten 1770-1914“; Universität Freiburg i.Br., 29.-30. Sept. 2006)

Holger Danske som danseopera
(Vortrag; The Royal Danish Academy of Sciences and Letters, Kopenhagen, 26. Okt. 2006; ebenfalls als Vorlesung in deutscher Version "Die Oper Holger Danske als ‚Tanzoper’" anlässlich des Besuchs von Studenten der Universität Würzburg und der Musikhochschule Stuttgart in Dänemark; Musikwissenschaftliches Institut der Universität Kopenhagen, 7. Nov. 2006 und 24. Febr. 2009)

Wenn „Brüder einträchtig beieinander wohnen“. Anmerkungen zur bildlichen Darstellung Buxtehudes
(Festvortrag; Wissenschaftliches Symposion zum 300. Todestag von Dietrich Buxtehude; Musikhochschule Lübeck, 10.-12. Mai 2007)

Die Gestaltung des Chors in Kunzens Hymne Das Halleluja der Schöpfung (1797)
(Referat; Symposion anlässlich von Christoph-Hellmut Mahlings 75. Geburtstag; Schloss Engers, 1.-2. Juni 2007)

How to Play Scott Joplins Magnetic Rag? Konsequenzen aufgrund analytischer Beobachtungen
(Referat; 6th European Music Analysis Conference / VII. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie; Musikhochschule Freiburg i.Br., 11.-14. Okt. 2007)

Musikvidenskab under Kulturvidenskabens vinger, illustreret og problematiseret med henblik på temaet „Tennis og musik“
(Abschiedsvorlesung; Institut for Kunst- og Kulturvidenskab der Universität Kopenhagen, 15. Mai 2008)

„Musica Baltica: Towards a Baltic Network“
(Eröffnungsrede; Internationale musikwissenschaftliche Tagung, Universität Greifswald, 27.-29. Mai 2008)

Sangbarkeit, Popularität und Kunstlied. Studien zu Lied und Liedästhetik der mittleren Goethezeit (1770-1814) (= Studien zur Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts, Bd. 3), Regensburg: Bosse 1965, 208 S. (2. Aufl. 1971); Abstract in: Die Musikforschung XVIII (1965), S. 328f.

Johann Grabbe Werke. Herausgegeben und eingeleitet von HWS (= Denkmäler Norddeutscher Musik, Bd. 2); Kassel: Bärenreiter 1971, XIV, 134 S. – Ebenfalls als Denkmäler Westfälischer Musik, Große Reihe Bd. 1, Westfälisches Musikarchiv Hagen, Kassel: Bärenreiter 1971, XIV, 134 S.

(gemeinsam mit Walter Salmen:) Musikgeschichte Schleswig-Holsteins in Bildern (= Quellen und Studien zur Musikgeschichte Schleswig-Holsteins, Bd. 1), Neumünster: Wachholtz 1971, 200 S.

Konzert. Öffentliche Musikdarbietung vom 17. bis 19. Jahrhundert (= Musikgeschichte in Bildern, Bd. IV, Lieferung 2), Leipzig: Deutscher Verlag für Musik 1971, 230 S. (Zweite erweiterte Aufl. 1980, jap. Ausgabe: Tokio 1986)

Das Einnahmebuch des Schleswiger Stadtmusikanten Friedrich Adolph Berwald (= Kieler Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 21), Kassel: Bärenreiter 1972, 294 S.

Die Anfänge des weltlichen Berufsmusikertums in der mittelalterlichen Stadt. Studie zu einer Berufs- und Sozialgeschichte des Stadtmusikantentums, Habil. Schrift, maschr. Privatdruck, Kiel 1977, 149 S. – (gedruckt als:) Kieler Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 24, Kassel: Bärenreiter 1982, 90 S.

(gemeinsam mit Jochem Wolff:) „ ... nicht nur Solveigs Lied“. Zur Musikkultur Skandinaviens und Nordeuropas.
    (I.) Der nordische Ton -
    (II.) Schweden. Modernität aus alten Traditionen -
    (III.) Finnland. Musikalische Gründerjahre -
    (IV.) Norwegen. Vom Volksgesang zu internationalem Rang -
    (V.) Dänemark. Im Rausch des „Goldenen Zeitalters“ -
    (VI.) Neue Musik in Nordeuropa. Vielfalt, Dynamik und Musikpolitik
(6-teilige Sendereihe; WDR Köln III, Okt./Nov. 1988; ebenfalls Sender Freies Berlin, Juli/Aug. 1988; in erweiterter Fassung NDR Hamburg, Febr./ März 1989 und Radio Bremen, März/Okt. 1990; als maschinenschriftliches Sendemanuskript im Besitz der Autoren, 112 S.)

Carl Arnold (1794-1873). Fantasie für Klavier op.20 (AWV 37). Herausgegeben von HWS (= Carl Arnold Werke in Neuausgabe, hrsg. von Harald Herresthal), Wilhelmshaven: Florian Noetzel 1993, II, 12 S.

Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817). Stationen seines Lebens und Wirkens. [Katalog zur] Ausstellung aus Anlaß des Jubiläums der Berufung zum Musikdirektor der Königlich dänischen Hofkapelle im Jahre 1795 (= Schriften der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek, hrsg. von Dieter Lohmeier, Bd. 21), Heide in Holstein: Verlag Boyens & Co. 1995, 224 S.

Carl Loewe. Grande Sonate in E-Dur für Pianoforte op.16 [Kommentierte Faksimileausgabe mit Einführung], hrsg. von der Stiftung Pommern (Kiel), Kiel 1999, VIII, 21, 1 S.

Gesammelte Klavierwerke / Samlede Klaverværker. Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen. Herausgegeben von / Udgivet af Gorm Busk & Heinrich W. Schwab (= Monumenta Musica Regionis Balticae - Denkmäler der Musik des Ostseeraums - Monuments of Music from the Baltic Sea Area, Serie K, Vol. 1), København 2004, XVIII, 101 S.



Aufsätze, kleinere Artikel, Berichte und Rezensionen

 

 

Was Goethe unvergleichlich nannte. Vor 150 Jahren starb der Musiker Johann Friedrich Reichardt, in: Rheinische Post Düsseldorf Nr. 178, 4. Aug. 1964.

Jazz, Johann Sebastian Bach und die Schallplatte, in: afs [Anzeiger für Schallplatten], 3. Jg., Nr. 2, 1964, S. 1.

Freistätter Musiktage 1964, in: Osnabrücker Zeitung Nr. 23 292, 16. April 1964; ebenfalls abgedruckt in: Saarbrücker Zeitung, Feuilleton, 17. April 1964.

Mannheim und Böhmen. Ein Beitrag zur Musikgeschichte Südwestdeutschlands, in: Saarheimat 9 (1965), S. 1-8.

„documenta“ geistlicher Musik, in: Musica 19 (1965), S. 173f.

Dissonanzen in der Kirche? „Erste Woche für Geistliche Musik der Gegenwart“ in Kassel, in: Saarbrücker Zeitung Nr. 104, 5. Mai 1965.

Das erste Nassau-saarbrückische Gesang-Buch. Ein Baustein der Kulturgeschichte an der Saar, in: Saarheimat 9 (1965), S. 257-261.

Das Nassau-saarbrückische Gesang-Buch von 1750, in: Saarbrücker Zeitung – Heimatbeilage Nr. 60 (September 1965), S. 3f.

Das Musikgedicht als musicologische Quelle, in: Beiträge zur Geschichte der Musikanschauung im 19. Jahrhundert, hrsg. von Walter Salmen (= Studien zur Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts, Bd. 1), Regensburg 1965, S. 127-138.

Dissertationen. [Bericht] Lied und Liedästhetik der mittleren Goethezeit (1770-1814). Studien zu einer Monographie des vorschubertschen Sololiedes. Diss. Saarbrücken 1964, in: Die Musikforschung XVIII (1965), S. 328f.

Schallplatten, in: Musica 6 (1965), S. 150f.

REZENSION: Des Dülkener Fiedlers Liederbuch, hrsg. von Hans Zurmühlen, Viersen 1875, als Neudruck mit beigefügten Singweisen hrsg. vom Verein Linker Niederrhein e.V. in Verbindung mit dem Niederrheinischen Volksliedarchiv Viersen, Krefeld 1963, in: Zeitschrift für Volkskunde II (1965), S. 296f.

Eduard Schulte. Ein Beitrag zum Thema „Kunst und Industrie im 19. Jahrhundert“, in: Der Anschnitt 18 (1966), S. 24-29.

III. Internationale Tagung für Hymnologie im Schloß Fuglsang (Dänemark) (30. August -3. September 1965), in: Die Musikforschung 19 (1966), S. 179f; in veränderter Form ebenfalls abgedruckt in: Gottesdienst und Kirchenmusik 1966, S. 4f.; Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 10 (1965), S.289.

Musikgeschichte für Schleswig-Holstein. Kieler Landesinstitut bereitet wissenschaftliches Werk vor, in: Kieler Nachrichten 13. Dez. 1966, S. 15.

Unterhaltendes Musizieren im Industriegebiet des 19. Jahrhunderts, in: Studien zur Trivialmusik des 19. Jahrhunderts, hrsg. von Carl Dahlhaus (= Studien zur Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts, Bd. 8), Regensburg 1967, S. 151-158.

Das Lied der Berufsvereine. Ihr Beitrag zur „Volkskunst“ im 19. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Volkskunde 63 (1967), S. 1-16.

(gemeinsam mit Walter Salmen:) Musik und Musikforschung in Schleswig-Holstein, in: Christiana Albertina 4 (1967), S. 42-48.

Quellen der Volksmusik Schleswig-Holsteins, in: Nordelbingen 36 (1967), S. 84-90.

Artikel „B. Das Zunftwesen B. in Europa seit dem Mittelalter“, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, hrsg. von Friedrich Blume, Bd. XIV, Kassel 1968, Sp. 1441-1452.

Konzertkommentar, in: Kieler Woche 1968. Chorkonzert der AG Kieler Chöre im großen Konzertsaal des Kieler Schlosses am 25. Juni 1968.

REZENSION: R.[ey] M. Longyear, Schiller and Music. Chapel Hill: The University of North Carolina Press [1966]. 201 S. (University of North Carolina Studies in the Germanic Languages and Literatures 54), in: Die Musikforschung 21 (1968), S. 529f.

Die Einführung einer Taxe für den Schleswiger Stadtmusikanten, in: Nordelbingen 38 (1969), S. 138-150.

Vergleichende Untersuchungen zu Johann Grabbes Il primo libro de Madrigali (1609), in: Sagittarius 2 (1969), S. 67-77.

Johann Friedrich Berwald sen., Schleswiger Stadtmusikus und Ahnherr einer Komponisten- und Musikerfamilie, in: Beiträge zur Schleswiger Stadtgeschichte 14 (1969), S. 53-60.

Hanze en Muziek, in: Spiegel historiael 5 (1970), S. 83-89.

(gemeinsam mit Hans Erdmann:) Beitrag zur Geschichte der Musikerfamilie Berwald, in: Die Musikforschung XXIII (1970), S. 169-172.

Europäische Volkslieder in Beethovens Bearbeitung, in: Beethovenjahr 1970. Eine Hörfunkreihe der Deutschen Welle, Köln 1970, S. 20-25 [maschinenschriftliches Skript für die Autoren].

Zur sozialen Stellung des Stadtmusikanten, in: Der Sozialstatus des Berufsmusikers vom 17. bis 19. Jahrhundert, hrsg. von Walter Salmen, Kassel 1971, S. 9-25.

Beispiele zum Problem des „Religiösen“ in Liedersammlungen des 19. Jahrhunderts, in: Triviale Zonen in der Religiösen Kunst des 19. Jahrhunderts, hrsg. von Walter Wiora (= Studien zur Philosophie und Literatur des 19. Jahrhunderts, Bd. 15), Frankfurt a.M. 1971, S. 50-75.

REZENSION: Georg Karstädt, Der Lübecker Kantatenband Dietrich Buxtehudes. Eine Studie über die Tabulatur Mus A 373 (= Veröffentlichungeg der Stadtbibliothek Lübeck, Neue Reihe Band 7). Lübeck 1971, in: Zeitschrift des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde 51 (1971).

REZENSION: Madrigaler fra Christian IV's tid. Hans Nielsen, Truid Aagesen, Hans Brachrogge. Udgivet af Jens Peter Jacobsen. Egtved: Musikhøjskolens Forlag (1966). XXIX, 161 S. (Dania Sonans. II). - Madrigaler fra Christian IV's tid. Hans Nielsen, Truid Aagesen, Hans Brachrogge. Udgivet af Jens Peter Jacobsen. Egtved: Musikhøjskolens Forlag (1967). XXV, 191 S. (Dania Sonans. III), in: Die Musikforschung 24 (1971), S. 233f.

Die Institutionen der Lübecker Stadtmusik und die Einführung der Musikantenordnung von 1815, in: Zeitschrift des Vereins für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde 52 (1972), S. 62-72.

REZENSION: Heinrich Habel, The Odeon in Munich and the early period of public concert hall construction [Das Odeon in München und die Frühzeit des öffentlichen Konzertsaalbaus] (= Neue Münchner Beiträge zur Kunstgeschichte, Band 8). Berlin 1967. 196 S., 16 Tafeln, 41 Illustr., in: Literature – Music – Fine Arts. A Review of German-Language Research Contributions V (1972) (= German Studies Section III), S. 221-223.

REZENSION: Dieter Härtwig, The Dresden Philharmonic. A Chronicle of the orchestra from 1870 to 1970 [Die Dresdner Philharmonie. Eine Chronik des Orchesters 1870 bis 1970]. Leipzig 1970, 273 S., 16 Tafeln, 174 Illustr., in: Ebenda, III, S. 223- 224.

Das Vereinslied des 19. Jahrhunderts, in: Handbuch des Volksliedes, hrsg. von Rolf W. Brednich, Lutz Röhrich, Wolfgang Suppan, München 1973, S. 863-898.

REZENSION: Paul Hemphill, Nashville Sound. Die Welt der Country & Western Music (aus dem Englischen übersetzt von Otto Wilck). Tübingen und Stuttgart, 1971. 301 S., in: Jahrbuch für Volksliedforschung 18 (1973), S. 167f.

Artikel „Rudolph Zacharias Becker“, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, hrsg. von Friedrich Blume, Bd. 15 (Supplement), Kassel u.a. 1973, Sp. 600f.

Formen der Virtuosenehrung und ihr sozialgeschichtlicher Hintergrund, in: Report of the 11th Congress of the International Musicological Society Copenhagen 1972, hrsg. von Henrik Glahn, Søren Sørensen und Peter Ryom, Kopenhagen 1974, Bd. II, S. 637-643.

REZENSION: Horst Walter, Musikgeschichte der Stadt Lüneburg vom Ende des 16. bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts. Tutzing 1967. 333 S., in: Die Musikforschung 27 (1974), S. 370-372.

REZENSION: Michael von Albrecht, Goethe und das Volkslied. Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 1972, VIII, 134 S., in: Neue Zeitschrift für Musik 1974, VI, S. 401.

Jonny spielt auf. Berichte und Bilder vom Auftreten des schwarzen Musikers in Europa, in: Opernstudien (= Fs. Anna Amalie Abert), hrsg. von Klaus Hortschansky, Tutzing 1975, S. 175-187.

REZENSION: Reinhard Fark, The Neglected Message. Jazz in the Light of Publications under Changing Socio-Cultural Conditions [Die mißachtete Botschaft. Publizistische Aspekte des Jazz im soziokulturellen Wandel]. Berlin 1971. 302 S., in: Literature – Music – Fine Arts. A Review of German-Language Research Contributions VIII (1975) (= German Studies Section III), S. 86-88.

Musikkultur und Privilegsystem, in: Kieler Blätter zur Volkskunde VIII (1976), S. 21-39.

Konzert und Konzertpublikum im 19. Jahrhundert, in: Musica 31 (1977), S. 19-21.

Höfische, städtische und dörfliche Musikkultur (= Forschungsbericht Sonderforschungsbereich 17 „Skandinavien- und Ostseeraumforschung“), in: Christiana Albertina, Heft 6 (neue Folge), April 1977, S. 99-101.

Krise und Auflösung des Stadtmusikantentums, in: Beiträge zur Musikgeschichte Nordeuropas (= Fs. Kurt Gudewill), hrsg. von Uwe Haensel, Wolfenbüttel 1978, S. 271-282.

Zur Geschichte des Arbeiterkonzertes, in: Musik und Industrie. Beiträge zur Entwicklung der Werkschöre und Werksorchester, hrsg. von Monica Steegmann (= Studien zur Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts, Bd. 54), Regensburg 1978, S. 85-106.

REZENSION: Christian Daniel Schubart, Ideen zu einer Ästhetik der Tonkunst, hrsg. von Jürgen Mainka, Leipzig 1977. 323 S., in: Dansk Årbog for Musikforskning IX, 1978, København 1979, S. 156f.

Artikel „Stadtpfeifer“, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, hrsg. von Friedrich Blume, Bd. XVI, Kassel 1979, Sp. 1731-1743.

(gemeinsam mit Uwe Haensel:) Artikel „Schleswig-Holstein“, in: Sohlmans musiklexikon Bd. 5, Stockholm 1979, S. 306f.

Zur Liedkunst Gabriel Voigtländers, in: Weltliches und Geistliches Lied des Barock. Studien zur Liedkultur in Deutschland und Skandinavien, hrsg. von Dieter Lohmeier, Amsterdam 1979, S. 183-207.

Zur Rezeption des Jazz in der komponierten Musik, in: Dansk Årbog for Musikforskning X (1979), S. 127-178.

Artikel „Guilds“, in: The New Grove Dictionary of Music and Musicians, hrsg. von Stanley Sadie, Bd. 7, London 1980, S. 809-812.

Artikel „Stadtpfeifer“, in: Ebenda, Bd. 18, 1980, S. 50-52.

Zur Musikkultur des Adels in Schleswig-Holstein gegen Ende des 18. Jahrhunderts, in: Staatsdienst und Menschlichkeit. Studien zur Adelskultur des späten 18. Jahrhunderts in Schleswig-Holstein und Dänemark, hrsg. von Christian Degn und Dieter Lohmeier, Neumünster 1980, S. 187-209 – [daraus Teilabdruck unter dem Titel:] Musikalische Reisenotizen über den Ostseeraum in: Der Mensch und das Maß. DFG Forschungs-Almanach '84, hrsg. von H. Schöne. Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Eugen Seibold, Bonn-Bad Godesberg 1983, S. 105-16.

REZENSION: Hans Jürgen Hansen, Heil Dir im Siegerkranz. Die Hymnen der Deutschen. Oldenburg 1978. 80 S., Abb., mus. Not., in: Jahrbuch für Volksliedforschung 25 (1980), S. 122f.

Der Komponist Johann Gottfried Müthel (1728-1788). Seine Tätigkeit in Riga und seine Bedeutung für die Musikkultur des Ostseeraumes (vervielfältigt als Kongresspaper: Sixth Conference on Baltic Studies in Scandinavia. The Baltic Scientific Institute in Scandinavia in Cooperation with the University of Stockholm and the Royal Academy of Music, Stockholm [June] 1981, 6 S.

Kunstlied - Krise einer Gattung, in: Musica 35 (1981), S. 229-234.

Zur Sozialgeschichte der am Lübecker Marstalltor dargestellten Musikinstrumente, in: 800 Jahre Musik in Lübeck, hrsg. von Antjekathrin Graßmann und Werner Neugebauer (=Veröffentlichungen der Hansestadt Lübeck - Amt für Kultur, Bd. XIX), Lübeck 1982, S. 30f.

Lübecks Stadtmusikgeschichte. Gesamtbild und Einzelforschung, in: Ebenda, S. 201-205.

Das Lyrische Klavierstück und der nordische Ton, in: Gattung und Werk in der Musikgeschichte Norddeutschlands und Skandinaviens. Referate der Kieler Tagung 1980, hrsg. von Friedhelm Krummacher und Heinrich W. Schwab (= Kieler Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 26), Kassel 1982, S. 136-153.

„Welch ein Mann, welch eine Geige, welch ein Künstler!“. Zum 200. Geburtstag von Niccolò Paganini, in: HiFi Stereophonie 21 (1982), S. 1278-1280.

Die Liednorm 'Strophigkeit' zur Zeit von Joseph Martin Kraus, in: Joseph Martin Kraus in seiner Zeit. Referate des zweiten internationalen Kraus-Symposions in Buchen 1980, hrsg. von Friedrich Wilhelm Riedel (= Studien zur Landes- und Sozialgeschichte der Musik 5), München 1982, S. 83-100.

Ratsmusik und Hausmusik. Offizielles und privates Musizieren aus der Zeit zwischen 1600 und 18oo, in: 800 Jahre Musik in Lübeck. Teil II: Dokumentation zum Lübecker Musikfest 1982, hrsg. von Arnfried Edler, Wener Neugebauer und Heinrich W. Schwab ( =Veröffentlichungen der Hansestadt Lübeck-Amt für Kultur, Bd. XII), Lübeck 1983, S. 31-42; [veränderter Abdruck in:] Studien zur Musikgeschichte der Hansestadt Lübeck, hrsg. von Arnfried Edler und Heinrich W. Schwab (= Kieler Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 31), Kassel 1989, S. 81-92.

The Social Status of the Town Musician, in: Walter Salmen (Hrsg.), The Social Status of the Professional Musician from the Middle Ages to the 19th Century (= Sociology of Music No. 1), New York 1983, S. 31-59.

Musikgeschichtsschreibung und das Plädoyer von Carl Dahlhaus für eine Strukturgeschichte, in: Dansk Årbog for Musikforskning XIV (1983), S. 59-72.

Höfische, städtische und dörfliche Musikkultur, in: Sonderforschungsbereich 17. Skandinavien- und Ostseeraumforschung Universität Kiel. Abschlußbericht, Kiel 1984, S. 437-451.

Brahms' Kompositionen für zwei Singstimmen mit Pianofortebegleitung, in: Brahms-Analysen. Referate der Kieler Tagung 1983, hrsg. von Friedhelm Krummacher und Wolfram Steinbeck (= Kieler Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 28), Kassel 1984, S. 60-80.

Avantgarde und „Neue Freundlichkeit“. Beobachtungen von den „Nordischen Musiktagen“ Kopenhagen 1984, in: Frankfurter Rundschau 40. Jg., 1984, Nr. 294, S. 19.

Musiktage als Ausdruck besonderer kultureller Verpflichtung, in: Lübecker Blätter 145 (1985), S. 242f.

Lübeck – Musikstadt mit Geschichte, in: Segeberger Zeitung vom 8.6.1985.

Schleswig-Holstein als Musiklandschaft, in: Schleswig-Holstein Musik Festival. Almanach 1986, Rendsburg (1986), S. 17-28.

Anmerkungen zur Quellenlage der „Gottorfer Hofmusik“, in: Jahrbuch des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloß Gottorf, Neue Folge, Bd. I (1986/87), S. 29f.

Möglichkeiten der Behandlung soziologischer Fragestellungen im schulischen Musikunterricht, in: Musikpädagogik und Musikwissenschaft, hrsg. von Arnfried Edler, Siegmund Helms und Helmuth Hopf (= Taschenbücher zur Musikwissenschaft, Bd. 111), Wilhelmshaven 1987, S. 230-243.

Franz Schubert, Die schöne Müllerin op. 25 (1823), in: 8. Kammerkonzert [Düsseldorfer] Tonhalle. [Programmheft, S. 2 - 9].

Kulturgeschichtliche Skizzen zu dem Phänomen „Beifall“ im Konzert, in: Schleswig-Holstein Musik Festival. Almanach 1987, Rendsburg (1987), S. 155-164.

Carl Philipp Emanuel Bach und sein „Publikum“ - Eine sozialgeschichtliche Betrachtung, in: Carl Philipp Emanuel Bach 1714 - 1788, hrsg. anläßlich der Ausstellung zum 200. Todestag Carl Philipp Emanuel Bachs vom 10. Juli bis zum 4. September 1988. Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Berlin 1988, S. 9-27.

„Mein Handel mit einem Werk gehet hauptsächlich nach Norden“. Bemerkungen zu Carl Philipp Emanuel Bach, in: Schleswig-Holstein Musik Festival. Almanach 1988, Rendsburg (1988), S. 151-157.

Carl Philipp Emanuel Bach und sein Komponieren „fürs Publikum“, in: Carl Philipp Emanuel Bach. Musik und Literatur in Norddeutschland. Ausstellung zum 200. Todestag Bachs, Heide (1988), S. 123-134.

Fünfzig Jahre „Nordische Musikfeste“. Beobachtungen zu Tradition und Eigenart, in: Sten Hanson (Hrsg.), Nordiska Musikfester. Nordic Music Days. 100 Years (= Publications issued by The Royal Swedish Academy of Music, No. 58), Stockholm 1988, S. 89-104.

[Laudatio auf den Preisträger Per Nørgård], Stiftung F.V.S. zu Hamburg. Henrik-Steffens-Preis 1988, o.O. [1989], S. 10-22.

Zur Struktur der „Musikkultur des Ostseeraumes“ während des 17. Jahrhunderts, in: Sven-Olof Lindquist und Birgitta Radhe (Hrsg.), Economy and culture in the Baltic 1650-1700. Papers of the VIIIth Symposium, Visby August 18th-22nd, 1986 (= Acta Visbyensia VIII), Visby 1989, S. 141-160.

Carl Nielsen, Sinfonie Nr. 4 op. 29 Det Uudslukkelige („Das Unauslöschliche“), in: Wulf Konold (Hrsg.), Lexikon Orchestermusik Romantik I-R (= Serie Musik Piper-Schott Band 8227), Mainz 1989, S. 544-547.

Niccolò Paganini, Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 h-Moll op.7 La Campanella, in: Ebenda, S. 563-565.

Von „unsichtbaren Orchestern“ und „verdunkelten Hörräumen“. Berichte und Bilder aus der Kulturgeschichte des Konzertsaals, in: Schleswig-Holstein Musik Festival. Almanach 1989, Rendsburg (1989), S. 92-101.

Die Sonett-Kompositionen von Carl Maria von Weber. Probleme und Lösungen bei der Vertonung von Exemplaren einer literarischen Gattung, in: Friedhelm Krummacher und Heinrich W. Schwab (Hrsg.), Weber - Jenseits des Freischütz. Referate des Eutiner Symposions 1986 (= Kieler Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 32), Kassel 1989, S. 215-234.

Das Madrigalwerk von Johann Grabbe. Beobachtungen zu Parallelvertonungen des Madrigals Alma afflitta, che fai, in: Anne Ørsted Jensen und Ole Kongsted (Hrsg.), Heinrich Schütz und die Musik in Dänemark zur Zeit Christians IV. Bericht über die wissenschaftliche Konferenz in Kopenhagen 10.- 14. Nov. 1985, Kopenhagen 1989, S. 241-267.

(gemeinsam mit Jochem Wolff:) Nordlichter mit virtuos umfassendem Service. Die Musikinformationszentren der fünf nordischen Länder - modellartige Institute, in: Neue Musikzeitung Okt./ Nov. 89, S. 10.

Carl Philipp Emanuel Bach og „hans komponering for Publikum“, in: Studia Musicologica Norvegica 15 (1989), S. 51-72.

Zur Geschichte der „Nordischen Musikfeste“ (1888-1938), in: Musiikki 1-4/1989, S. 99-121.

Carl Philipp Emanuel Bach und das geistliche „Lied im Volkston“, in: Hans Joachim Marx (Hrsg.), Carl Philipp Emanuel Bach und die europäische Musikkultur des mittleren 18. Jahrhunderts. Bericht über das Internationale Symposium der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften Hamburg 29. Sept.- 2. Okt. 1988, Göttingen 1990, S. 369-388.

Jazz gesellschaftsfähig?, in: Bremer Theater. Programmheft 22./26. Mai 1990 (Fünf kleine Opern der Zwanziger Jahre), Bremen 1990, S. [26-34].

Mahagonny Songspiel (Bremer Theater), Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny (Hamburgische Staatsoper), in: Kurt Weill Newsletter 8, Nr.2, Fall 1990, S. 17.

Hommage à Gade. Zu Klavierstücken von Robert Schumann und Edvard Grieg, in: Festskrift Søren Sørensen, Kopenhagen 1990, S. 89-110.

Scandinavia sonans. Anmerkungen zur Musikkultur in Dänemark, Norwegen und Schweden, in: 15. Tage alter Musik in Herne 1990. Scandinavia sonans - Musik aus Nordeuropa vom Mittelalter bis zur Klassik. Eine Konzertreihe des Westdeutschen Rundfunks Köln, Köln 1990, S. 7-11.

Suitensätze und Tanzmodelle. Zur Rezeption des Menuetts in der norddeutschen Region der Buxtehude-Zeit, in: Arnfried Edler und Friedhelm Krummacher (Hrsg.), Dietrich Buxtehude und die europäische Musik seiner Zeit. Bericht über das Lübecker Symposion 1987 (= Kieler Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 35), Kassel 1990, S. 183-203.

Musik der Französischen Revolution, in: Frank Büttner (Hrsg.), 1789 - Aspekte des Zeitalters der Revolution. Eine Ringvorlesung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Kiel 1990, S. 123-149.

Von unsichtbaren Orchestern und verdunkelten Hörräumen. Berichte und Bilder aus der Kulturgeschichte des Konzertsaals, in: Das Orchester 39 (1991), S. 2-7.

Vom „Beifall“ im Konzert. Berichte und Bilder aus der Kulturgeschichte des Konzertsaals (II), in: Das Orchester 39 (1991), S. 399-405.

Von einer Strafmaßnahme. Anmerkungen zum Musizierprivileg in den Herzogtümern Schleswig und Holstein, in: Festival-Zeitung. Sonderveröffentlichung des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages zum Schleswig-Holstein Musik Festival 1991, S. 2.

Vom Auftreten der Virtuosen. Berichte und Bilder aus der Kulturgeschichte des Konzertsaals (III), in: Das Orchester 39 (1991), S. 1358-1363.

Lieder nach Texten von Matthias Claudius. Vortragskonzert, in: Friedhelm Debus (Hrsg.), Matthias Claudius. 250 Jahre Werk und Wirkung. Symposium der Joachim Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften Hamburg 31. August - 2. September 1990, Göttingen 1991, S. 183-213.

Musikalische Soirée im Herrenhaus, in: Preetz. Ein Lesebuch …, gesammelt und hrsg. von Antje Erdmann-Degenhardt, Husum 1991, S. 118f.

Das Studium der Musikwissenschaft an der CAU Kiel, in: INFO Landesmusikrat Schleswig-Holstein Nr.4, 1992, S. 30-34.

Das Carl-Loewe-Denkmal in der Gartenstraße: Kiel und die großen Komponisten, in: Werner Paravicini (Hrsg.), Begegnungen mit Kiel. Gabe der Christian-Albrechts-Universität zur 750-Jahr-Feier der Stadt, Neumünster 1992, S. 284-287; nachgedruckt in: Herbstliche Musiktage Bad Urach, 28.9.-6.10. 1996, S. 29-34.

(gemeinsam mit Harald Herresthal:) Artikel „Arne Nordheim“, in: Komponisten der Gegenwart, hrsg. von Hanns-Werner Heister und Walter-Wolfgang Sparrer (= edition text + kritik), München 1992.

„Menuettlied“ und „Sing-Menuett“. Zu speziellen Formen des Liedes im 18. Jahrhundert, in: Gudrun Busch und Anthony J. Harper (Hrsg.), Studien zum deutschen weltlichen Kunstlied des 17. und 18. Jahrhunderts (= Chloe. Beihefte zum Daphnis, Bd. 12), Amsterdam 1992, S. 213-234.

Die musikpolitischen Aktivitäten von Johann Abraham Peter Schulz. Zur deutsch-dänischen Musikkultur im Zeitalter der Aufklärung, in: Klaus Bohnen und Sven-Aage Jørgensen (Hrsg.), Der dänische Gesamtstaat. Kopenhagen - Kiel - Altona, Tübingen 1992, S. 181-190.

Zur Kontroverse um „Weltmusik und Nordischer Ton“, in: Robert Bohn und Michael Engelbrecht (Hrsg.), Weltgeltung und Regionalität. Nordeuropa um 1900 (= studia septemtrionalia Bd. 1, hrsg. von Hain Rebas), Frankfurt a. M. 1992, S. 197-212, 302-307.

Zu Carl Arnolds Fantasie für Pianoforte op.20 (1832), in: Studia Musicologica Norvegica 18 (1992), S. 41-48.

REZENSION: Hans Kuhn, Defining a nation in song. Danish patriotic songs in songbooks of the period 1832-1870. Kopenhagen: 1990. 287 S., in: skandinavistik 22 (1992), S. 60f.

Von den Konzertgärten. Berichte und Bilder aus der Kulturgeschichte des Konzertsaals (IV), in: Das Orchester 41 (1993), S. 539-546.

Arne Nordheim: Mittler des Neuen im Norden. Porträt des Steffens-Preisträgers 1993, in: Kieler Nachrichten Nr. 108, 11.5.1993, S. 22.

Der Stadtmusicus als Amtsträger, in: Hermann Maué (Hrsg.), Visualisierung städtischer Ordnung. Zeichen - Abzeichen - Hoheitszeichen. Referate der interdisziplinären Tagung des Forschungsinstituts für Realienkunde am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, 9.-11. Okt. 1991 (= Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 1993), Nürnberg 1993, S. 98-106.

Der Ostseeraum. Beobachtungen aus seiner Musikgeschichte und Anregungen zu einem musikhistoriographischen Konzept, in: Nils Grinde, Idar Karevold, Even Ruud (Hrsg.), Nordisk musikkforskerkongress Oslo, 24.-27. juni 1992. Innlegg og referater (= Skriftserie fra Institutt for musikk og teater 1993:2), Oslo 1993, S. 11-33; erweiterter Nachdruck in: Klaus Wolfgang Niemöller und Helmut Loos, Die Musik der Deutschen im Osten und ihre Wechselwirkung mit den Nachbarn, Ostseeraum - Schlesien - Böhmen/Mähren - Donauraum. Kongreßbericht Köln 1992 (= Deutsche Musik im Osten, Bd. 6), Bonn 1994, S. 123-146.

Von der Forderung, „das Einzelne der Gesammtstimmung unterzuordnen“. Beobachtungen zu Heine-Vertonungen von Robert Franz, in: Robert Franz (1815-1892). Bericht über die wissenschaftliche Konferenz anläßlich seines 100. Todestages am 23. und 24. Okt. 1992 in Halle (Saale) (= Schriften des Händel-Hauses in Halle, Bd. 9), Halle an der Saale 1993, S. 55-77.

Skandinavische Komponisten und das deutsche Kunstlied, in: Bayerische Akademie der Schönen Künste, Jahrbuch 7 (1993), S. 268-278.

„Die Präsenz beider Elemente“. Zur kompositorischen Struktur von Griegs Klavierpoesie, in: Edvard Grieg 1843-1993. Twenty-nine articles from the International Grieg Symposium in Bergen, Norway, 9-12 June 1993 (= Studia Musicologica Norvegica 19, 1993), Oslo-Stockholm 1993, S. 155-165.

„Oh, du goldne Maskerade“. Von der Holbergzeit und Carl Nielsens einziger Lustspieloper, in: Carl Nielsen Maskerade. Spielzeit 1993/94 Nr.3, Staatstheater Kassel, Heft 20, Kassel 1994, S. 21-26.

Fidelio (Leonore) op.72, in: Albrecht Riethmüller, Carl Dahlhaus (†), Alexander L. Ringer (Hrsg.), Beethoven. Interpretationen seiner Werke, Band I, Laaber 1994, S. 536-559.

Italianità in Danimarca. Zur Rezeption des Madrigals am Hofe Christians IV., in: Robert Bohn (Hrsg.), Europa in Scandinavia. Kulturelle und soziale Dialoge in der frühen Neuzeit (= studia septemtrionalia Bd. 2, hrsg. von Hain Rebas), Frankfurt a.M. 1994, S. 127-153.

(gemeinsam mit Dieter Lohmeier:) Art. „Saloman (eigentlich: Salomon), Siegfried Isidor“, in: Biographisches Lexikon für Schleswig-Holstein und Lübeck, Neumünster 1994, S. 323-325.

REZENSION: Konrad Küster, Das Konzert – Form und Forum der Virtuosität (= Bärenreiter Studienbücher Musik, Bd. 6), Kassel 1993, 218 S., in: Das Orchester 42 (1994), S. 66.

„Høit staaer Kunzen blandt Nutidens Sangcomponister ... “ (1817). Bericht über Forschungsinitiativen zu Leben und Werk des Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817), in: Dansk Årbog for Musikforskning XXII (1994), København 1995, S. 27-56.

„Politisch Lied - ein garstig Lied“, in: 150 Jahre Schleswig-Holstein-Lied. Schleswig-Holsteins Lied und Farben im Wandel der Zeiten. Vorträge und Diskussionen eines wissenschaftlichen Symposiums im Landesarchiv Schleswig-Holstein im Prinzenpalais. Hrsg. vom Schleswig-Holsteinischen Heimatbund und Landesarchiv Schleswig-Holstein (= Veröffentlichungen des Schleswig-Holsteinischen Landesarchivs, Bd. 40), Schleswig 1995, S. 13-26.

Privates und öffentliches Musikleben, in: Ulf Bichel (Hrsg.), Klaus-Groth-Gesellschaft, Jahresgabe 37 (1995), Heide in Holstein 1995, S. 30-33.

Musikalische Matinee im Hause Groth, in: Ebenda, S. 61-68.

„Wie denk' ich noch des Fests“. Aufzeichnungen von Carl Friedrich Cramer anläßlich seiner Kopenhagenreise im Jahre 1787, in: Axel Beer und Laurenz Lütteken (Hrsg.), Festschrift Klaus Hortschansky zum 60. Geburtstag, Tutzing 1995, S. 289-301.

F.L.Ae. Kunzen. Der Hofkapellmeister und die Königliche Bibliothek, in: Fund og Forskning 34 (1995), S. 159-178.

„Schleswig-Holstein meerumschlungen ... “. Die autographen Stimmen des Schleswig-Holstein-Liedes, in: Dieter Lohmeier (Hrsg.), Schleswig-Holstein. Geschichte und Kultur im Spiegel der Landesbibliothek, Heide in Holstein 1995, S. 58f.

Ein musikalisches Stammbuchblatt: Autograph eines Kanons von F.L.Ae. Kunzen, 1789, in: Ebenda, S. 182f.

Kurt Gudewill (1911-1995) [Nekrolog], in: Die Musikforschung 49 (1996), S. 1f.; ebenfalls in: Christiana Albertina 42 (neue Folge), April 1996.

Musikbeilagen in Almanachen und Taschenbüchern, in: York-Gothart Mix (Hrsg.), Almanach- und Taschenbuchkultur des 18. und 19. Jahrhunderts (= Wolfenbütteler Forschungen Bd. 69), Wiesbaden 1996, S. 167-201.

La musique scandinave et les Expositions Universelles Parisiennes, in: Harald Herresthal und Danièle Pistone (Hrsg.), Grieg et Paris. Romantisme, symbolisme et modernisme franco-norvégiens, Caen 1996, S. 111-124.

Schleswig-Holstein als Musiklandschaft: Eine Retrospektive, in: Das große Schleswig-Holstein-Buch, Hamburg: Ellert & Richter 1996, S. 404-409.

„ ... in einer Art psalmodischem Ton angebliche Lieder“. Zur Struktur der Vertonung in Schönbergs op.15, in: Festskrift Jan Maegaard, hrsg. von Mogens Andersen, Niels Bo Foltmann, Claus Røllum-Larsen, København 1996, S. 81-96.

Holger Danske - Holger Tyske. Zum Kopenhagener Opernstreit des Jahres 1789, in: Heinrich Detering (Hrsg.), Grenzgänge. Skandinavisch-deutsche Nachbarschaften (= Grenzgänge. Studien zur skandinavisch-deutschen Literaturgeschichte, Bd. 1), Göttingen 1996, S. 96-114.

Schleswig-Holstein-Gottorfer Herzöge und die Musik, in: Die Gottorfer auf dem Weg zum Zarenthron. Russisch-gottorfische Verbindungen im 18. Jahrhundert. Eine russisch-schleswig-holsteinische Archivausstellung im Landesarchiv Schleswig-Holstein, Prinzenpalais, Schleswig vom 12. Juni bis 26. September 1997, hrsg. von Michail Lukischev und Reimer Witt, Schleswig 1997, S. 149-152.

„... eine Kantate bey vollständiger Musik abgesungen“. Von dem Musikinteresse Schleswig-Holstein-Gottorfer Herzöge, in: Schleswig-Holsteins Kultursommer. Festival-Zeitung, 26. Juli 1997, S. 2.

„ ... unendlich Genie hat doch der Knabe“. Zu F.L.Ae. Kunzens Sinfonie für den Kopenhagener Königsclub (1787), in: Helmut Loos (Hrsg.), Musikgeschichte zwischen Ost- und Westeuropa. Symphonik - Musiksammlungen. Tagungsbericht Chemnitz 1995 (= Deutsche Musik im Osten, Bd. 10), Sankt Augustin 1997, S. 1-17; [erweiterter Nachdruck], in: Michael Kube (Hrsg.), Allan Petterson Jahrbuch 1997. Beiträge zur skandinavischen Sinfonik, Hamburg 1998, S. 9-28.

Zur „Idee, ein Chaos in Musik zu setzen“. Ästhetische Auseinandersetzungen im Gefolge der ersten Aufführung von Joseph Haydns Schöpfung in Kopenhagen (1801), in: Festschrift Walter Wiora zum 90. Geburtstag (30. Dezember 1996), hrsg. von Christoph-Hellmut Mahling und Ruth Seiberts, Tutzing 1997, S. 426-445.

„Das kleine Chor hinter der Bühne“. Zu F.L.Ae. Kunzens Oberon-Oper Holger Danske (1789), in: Festschrift Christoph-Hellmut Mahling zum 65. Geburtstag, hrsg. von Axel Beer, Kristina Pfarr und Wolfgang Ruf (= Mainzer Studien zur Musikwissenschaft 37), Tutzing 1997, 2 Bde, Bd. II, S. 1261-1272.

Das Risør-Festival und „Kammermusik auf norwegisch“, in: Schleswig-Holstein Musik Festival 1997, Programmheft Kammermusik: Risør-Festival, S. 5-12.

Vom Streichquartett in den skandinavischen Ländern. Ein Bericht, in: Schleswig-Holstein Musik Festival 1997, Programmheft Kammermusik: Oslo String Quartet, S. 4-10.

George Gershwin – „Er komponierte Amerika“ (= Programmheft. Semesterkonzert des Collegium musicum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 6. und 8. Juli 1997; Leitung: Bernhard Emmer).

„Elastisch und äußerst präzis“. Erinnerung an Edvard Griegs Konzert in Kiel (1907), in: Kieler Nachrichten, 16.8.1997, S. 10.

Zur Repräsentanz der Städte durch ihre Musiker, in: Julia-K. Büthe und Thomas Riis (Hrsg.), Studien zur Geschichte des Ostseeraumes II. Die Städte des Ostseeraumes als Vermittler von Kultur 1240-1720 (= Odense University Studies in History and Social Sciences, Vol. 202), Odense 1997, S. 99-110.

„Da zogen nach der Hand viel feine Musici successive dahin“. Vom Glanz der Gottorfer Hofmusik (= Programmheft. Schleswiger Dom Konzerte: Musik am Hofe der Herzöge zu Schleswig-Holstein-Gottorf, 24. Sept. 1997; Leitung: Rainer Selle).

Der Jazzbandgeiger auf der Weltkugel. Anmerkungen zum Schlußbild von Ernst Kreneks Oper Jonny spielt auf, in: Klaus Hortschansky (Hrsg.), Traditionen – Neuansätze. Für Anna Amalie Abert (1906-1996), Tutzing 1997, S. 555-573.

Carl Loewe Vertonung von Adelbert von Chamissos Gedichtzyklus Frauenliebe und Leben. Ein Vergleich mit weiteren Vertonungen, in: Carl Loewe 1796-1869. Bericht über die wissenschaftliche Konferenz anläßlich seines 200. Geburtstages vom 26. bis 28. September 1996 im Händel-Haus Halle ( Schriften des Händel-Hauses in Halle, Bd. 13), Halle an der Saale 1997, S. 15-51.

Epilog: Musik och landskap [Musik und Landschaft], in: Greger Andersson (Red.), Musik i Norden (= Kungl. Musikaliska akademiens skriftserie nr 85, Föreningen Nordens årsbok 1998), Stockholm 1997, S. 373-300.

REZENSION: Orla Vinther, Musikken i 1800-tallet: romantik og impressionisme, Herning: Systime 1995, 173 S., in: iros. Internationales Referenzorgan zur Skandinavistik, Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald (1997).

Der „nordische Ton“ in der Musik des 19. Jahrhunderts, in: Bernd Henningsen, Janine Klein, Helmut Müssener, Solfrid Söderlind (Hrsg.), Wahlverwandschaft. Skandinavien und Deutschland 1800 bis 1914, Berlin 1997, S. 228-232; auch in schwedischer Übersetzung unter dem Titel: Den 'nordiska tonen' i 1800-talets musik, in: dies., Skandinavien och Tyskland. 1800-1914. Möten och Vänskapsband (= Nationalmuseets utställningskatalog, 599), Berlin [1997], S. 228-231.

„ ... om Teatret vilde beholde Holger Danske på Repertoiret“. Bemærkninger til førsteopførelsen af F.L.Ae. Kunzens opera i Århus, in: [Programmheft] Holger Danske 1998. Dansk opera fra 1789 af F.L.Ae. Kunzen opført af Det Jyske Musikkonservatorium, [Århus 1998], S. 11-14.

„Einige Producte meiner kielschen Muse“. Anmerkungen zu einem undatierten Brief von F.L. Ae. Kunzen, in: Thomas Holme Hansen, Bo Marschner und Carl Chr. Møller (Hrsg.), Festskrift til Finn Mathiassen, Århus 1998, S. 73-87.

Carl Loewes Klaviersonate E-Dur op.16. Gattungstradition und Unikum, in: Ekkehard Ochs, Lutz Winkler (Hrsg.), Carl Loewe (1796-1869). Beiträge zu Leben, Werk und Wirkung (= Greifswalder Beiträge zur Musikwissenschaft 6), Frankfurt a.M. 1998, S. 329-349.

Kammer - Salon - Konzertsaal. Zu den Aufführungsorten der Kammermusik, insbesondere im 19. Jahrhundert, in: Christoph-Hellmut Mahling u.a. (Hrsg.), Aspekte der Kammermusik vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart (= Schloß Engers Colloquia zur Kammermusik, Bd. 1), Mainz 1998, S. 9-29.

Von Hochzeitsfeiern auf der Singspielbühne, in: Thomas Riis (Hrsg.), Tisch und Bett. Die Hochzeit im Ostseeraum seit dem 13. Jahrhundert (= Kieler Werkstücke, Reihe A, Bd. 19), Frankfurt a.M. 1998, S. 275-292.

Kammermusik og lokalitet - fra den private til den offentlige præsentation, in: Musik & Forskning 24 (1998/99), S. 7-35.

Der Hofkapellmeister Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817). Zum Konflikt von Amt und Werk, in: Christian Kaden, Volker Kalisch (Hrsg.), Professionalismus in der Musik. Arbeitstagung in Verbindung mit dem Heinrich-Schütz-Haus Bad Köstritz, 22.-25. August 1996 (= Musik-Kultur, Bd. 8), Essen 1999, S. 33-53.

Griegs Klavierkonzert im Spiegel zeitgenössischer Kritik. Rezensionen, Wertungen und Konsequenzen, in: Ekkehard Kreft (Hrsg.), 2. Deutscher Edvard-Grieg-Kongreß 5. bis 7. Juni 1998 Musikakademie Weichs'scher Hof in Arnsberg, Altenmedingen 1999, S. 30-48.

„Danmark er med henblik på tonekunsten blevet en underkuet provins“. Anmærkninger til kapitlet musikhistoriografi, in: Bo Holten (Hrsg.), Dansk Musik i Tusind År (= Programbog Musica Ficta '99), Højbjerg 1999, S. 55-57.

„Det er og bliver dog altid Kunstens Triumf“. Anmærkninger til Skabningens Halleluja af F.L.Æ. Kunzen, in: Ebenda, S. 58-61.

„Ein ausgezeichneter Liederkomponist“. Zu Halfdan Kjerulfs deutschsprachigen Klavierliedern, in: Studia Musicologica Norvegica 24 (1998), S. 47-80.

„Anyone for tennis“. Anmerkungen zum Genre Tenniskomposition, in: Marianne Sammer (Hrsg.), Leitmotive. Kulturgeschichtliche Studien zur Traditionsbildung (= Festschrift für Dietz-Rüdiger Moser), Kallmünz 1999, S. 457-483.

Brahms und das kontrapunktische Lied, in: Friedhelm Krummacher, Michael Struck u.a. (Hrsg.), Johannes Brahms. Quellen-Text-Rezeption-Interpretation. Internationaler Brahms-Kongreß Hamburg 1997, München 1999, S. 389-414.

Zur Struktur der Kadenzen in Edvard Griegs Klavierkonzert op.16, in: Studia Musicologica Norvegica 25 (1999), S. 71-89.

Jón Leifs und die „gigantischen Vorgänge eines isländischen Vulkanausbruchs“. Zum Thema "Musik und Landschaft" in den skandinavischen Ländern, in: Island 5 (1999), S. 3-16.

„Mir ist so wunderbar“. Zum Kanon auf der Opernbühne, in: Helga Lühning und Wolfram Steinbeck (Hrsg.), Von der Leonore zum Fidelio. Vorträge und Referate des Bonner Symposions 1997 (= Bonner Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 4), Frankfurt a.M. 2000, S. 235-248.

Schleswig-Holstein als Musiklandschaft, in: Kathrin Eberl und Wolfgang Ruf (Hrsg.), Musikkonzepte - Konzepte der Musikwissenschaft. Bericht über den Internationalen Kongreß der Gesellschaft für Musikforschung, Halle (Saale) 1998, Kassel 2000, Band I, S. 179-187.

Niels W. Gade als Lehrer von Edvard Grieg, in: Ekkehard Kreft (Hrsg.), 3. Deutscher Edvard-Grieg-Kongreß 1. bis 4. Juni 2000 in der Stadtsparkasse Lengerich/Westf., Altenmedingen 2001, S. 106-121.

Musik, in: Ute Neuhaus-Schröder (Hrsg.), Heimatforschung in Schleswig-Holstein. Handbuch für Chronisten, Regionalforscher und Historiker, Husum 2001, S. 196-198.

„Glücklicher wurden selten Dichtkunst und Musik vereinet, als hier“. Zu Carl Philipp Emanuel Bachs Vertonung von Klopstocks Morgengesang am Schöpfungsfeste (1783), in: Ulrich Leisinger und Hans-Günter Ottenberg (Hrsg.), Carl Philipp Emanuel Bachs Geistliche Musik. Bericht über das Internationale Symposium (Teil 1) vom 12. bis 16. März 1998 in Frankfurt (Oder) (= Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Konzepte, Sonderband 3), Frankfurt (Oder) 2001, S. 159-180.

Innovation durch Rezeption von Jazz. Zu Darius Milhauds La Création du monde (1923), in: Bernd Sponheuer, Siedfried Oechsle und Hartmut Well (Hrsg.), Rezeption als Innovation. Untersuchungen zu einem Grundmodell der europäischen Kompositionsgeschichte (= Kieler Schriften zur Musikwissenschaft, Bd. 46), Kassel 2001, S. 487-502.

Mozarts Klaviersonate A-Dur (KV 331). Gattungsnorm und Individualität, in: Helena Tyrväinen, Seija Lappalainen, Tomi Mäkelä (Hrsg.), Muualla, täällä. Kirjoituksia elärnästä, kultturrtista musiikista. Juhlakirja Erkki Salmenhaaralle. Festschrift for Erkki Salmenhaara on occasion of his 60th birthday, Jyväskylä 2001, S. 273-289.

XIII. Epilog: Musik und Landschaft, in: Greger Andersson (Red.), Musikgeschichte Nordeuropas. Dänemark – Finnland – Island – Norwegen – Schweden, Stuttgart und Weimar 2001, S. 397-425.

Johann Gottlieb Naumann in Kopenhagen (1785/86), in: Dresdner Hefte 19. Jg., Heft 66, 2 (2001), S. 40-46.

Om genopførelse af operaen Holger Danske [F.L.Ae. Kunzen] på Det Kongelige Teater, in: Musik & Forskning 26 (2001), S.8-16.

„The New World Comes Across The Sea in Radiance“. Anmærkninger til genren jazzopera, in: Benedicta Pécseli (Hrsg.), spontaneous combustion-øjeblikkets antændelse, Kopenhagen 2001, S. 56-59.

Kopenhagen als „Musikstadt“ im Spiegel zeitgenössischer Berichte um 1800, [Beitrag zu dem Sammelband] Deutsch-dänischer Kulturtransfer im 18. Jahrhundert, in: Das Achtzehnte Jahrhundert (= Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts) 25/2 (2001), S. 258-271.

„Meine Reise war nothwendig; der Erfolg hats gelehrt“ (1787). Von den Aktivitäten des Kieler Professors Carl Friedrich Cramer, gerichtet auf die Kopenhagener Musikkultur um 1800, in: Meddelelser fra Thorvaldsens Museum 2001, S. 113-126.

Die Gattung Hymne um 1800. Eine Andachtsmusik für Kirche, Konzertsaal und Freiluftbühne, in: Helmut Loos und Klaus-Peter Koch (Hrsg.), Musikgeschichte zwischen Ost- und Westeuropa. Kirchenmusik - geistliche Musik - religiöse Musik. Bericht der Konferenz Chemnitz 28.-30. Okt. 1999 (= Musikgeschichte zwischen Ost- und Westeuropa, Bd. 7), Sinzig 2002, S. 509-527.

Spirituals im nördlichen Europa. Berichte, Bilder und Kommentare zu den Konzertreisen der Fisk Jubilee Singers im 19. Jahrhundert, in: Musik & Forskning 27 (2002), S. 25-60.

Zwischen Tradition und Experiment. Zum Komponieren des Norwegers Olav Anton Thommessen, in: Christoph-Hellmut Mahling und Kristina Pfarr (Hrsg.), Musiktheater im Spannungsfeld zwischen Tradition und Experiment (= Mainzer Studien zur Musikwissenschaft, Bd. 41), Tutzing 2002, S. 1-13.

Zur Spiegelung von Städten und Landschaften in den klavieristischen Reisepiècen des 19. Jahrhunderts, in: Ekkehard Kreft (Hrsg.), Kongressbericht Internationaler und 4. Deutscher Edvard-Grieg-Kongress vom 13. bis 16. Juni 2002 im Historischen Rathaus zu Münster, Altenmedingen 2002, S. 112-143.

(gemeinsam mit Finn Benestad und Harald Herresthal:) Artikel „Grieg, Edvard Hagerup“, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik begründet von Friedrich Blume. Zweite, neu bearbeitete Ausgabe, hrsg. von Ludwig Finscher, Kassel 2002, Personenteil 8, Sp. 1-23.

REVIEW: Jens Henrik Koudal, For borgere og bønder: stadsmusikantvæsenet i Danmark ca. 1660-1800. København: Museum Tusculanum, 2000. 836 s., in: Musical Life in Europe 1600-1900. Circulation, Institutions, Representation, Newsletter 4, May 2002 (European Science Foundation), p. 29f.

„I Kunzens Syngespil er der alt for megen Kunst“: Vinhøsten (1796), in: Meddelelser fra Musikhistorisk Museum og Carl Claudius' Samling VIII (2000-2002), S. 68-80.

Niels W. Gade und Clara und Robert Schumann. Dokumente ihrer künstlerischen Begegnung, in: Musik & Forskning 28 (2003), S. 43-60. [leicht geänderter Nachdruck], in: Matthias Wendt (Hrsg.), Robert und Clara Schumann und die nationalen Musikkulturen des 19. Jahrhunderts. Bericht über das 7. Internationale Schumann-Symposion am 20. und 21. Juni 2000 im Rahmen des 7. Schumann-Festes, Düsseldorf (= Schumann Forschungen, 9), Mainz u.a. 2005, S. 217-233.

„Gegen niemand ist noch so viel geschrieben worden, als gegen Vogler“. Zum Auftreten von Georg Joseph Vogler im dänischen Gesamtstaat, in: Thomas Betzwieser und Silke Leopold (Hrsg.), Abbé Vogler. Ein Mannheimer im europäischen Kontext. Internationales Colloquium Heidelberg 1999 (= Quellen und Studien zur Geschichte der Mannheimer Hofkapelle, Bd. 7), Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang 2003, S. 313-340.

Kopenhagen als Reiseziel ausländischer Virtuosen, in: Christian Meyer (Hrsg.), Le musicien et ses voyages. Pratiques, réseaux et réprésentations, Berlin 2003, S. 143-167.

Artikel „Kunzen, Friedrich Ludwig Aemilius“, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik begründet von Friedrich Blume. Zweite, neu bearbeitete Ausgabe, hrsg. von Ludwig Finscher, Kassel u.a. 2003, Personenteil Bd. 10, Sp. 868-877.

Kompositorische Individualität durch „Vermischung“ der Gattungen. Zu J.F. Reichardts Vertonungstypus „Deklamation“, in: Johann Friedrich Reichardt (1752-1814). Zwischen Anpassung und Provokation * Goethes Lieder und Singspiele in Reichardts Vertonung. Bericht über die wissenschaftlichen Konferenzen in Halle anlässlich des 250. Geburtstages 2002 und zum Goethejahr 1999 (= Schriften des Händel-Hauses in Halle, 19), Halle an der Saale 2003, S. 179-194.

Zur Vortragskultur des Strophenliedes der Goethezeit, in: Ebenda, S. 389-406.
RENZENSION: Zu Tendenzen neuerer Liedforschung: Die Bedeutung von Kulturregionen.
MUSIK IN BADEN-WÜRTTEMBERG. JAHRBUCH 2002/BAND 9, im Auftrag der Gesellschaft für Musikgeschichte in Baden-Württemberg, hrsg. von Georg Günther und Reiner Nägele, Stuttgart und Weimar: J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung 2002, 230 S., ISBN 3-476-01927-6.

CHRISTIAN FRIEDRICH DANIEL SCHUBART (1739-1791). SÄMTLICHE LIEDER, vorgelegt von Hartmut Schick. Mit einem Beitrag zu den Texten von Joh. Nikolaus Schneider, Strube Verlag München 2000 (= Denkmäler der Musik in Baden-Württemberg, Bd. 8), XLVI, 200 S., ISBN 3-921946-33-6, ISMN M-2009-1634-8.

MARTINA REBMANN: „DAS LIED, DAS DU MIR JÜNGST GESUNGEN“. STUDIEN ZUM SOLOLIED IN DER ERSTEN HÄLFTE DES 19. JAHRHUNDERTS IN WÜRTTEMBERG. QUELLEN - FUNKTION - ANALYSE, Frankfurt a.M. u.a. 2002 (= Europäische Hochschulschriften, Reihe XXXVI, Bd. 216), 473 S., ISBN 3-631-38132-8.

LIED UND LIEDIDEE IM OSTSEERAUM ZWISCHEN 1750 UND 1900. REFERATE DER 8. INTERNATIONALEN MUSIKWISSENSCHAFTLICHEN TAGUNG „MUSICA BALTICA – INTERNATIONALE MUSIKKULTURELLE BEZIEHUNGEN IM OSTSEERAUM“, GREIFSWALD-LUBMIN, NOVEMBER 1998, hrsg. von Ekkehard Ochs, Peter Tenhaef, Walter Werbeck und Lutz Winkler, Frankfurt a.M. u.a.: Peter Lang 2002 (= Greifswalder Beiträge zur Musikwissenschaft, Bd. 10), 323 S., ISBN 3-631-36237-4.
in: Schubert: Perspektiven, 3/2 (2003), S. 219-228.

„Einen Platz unter den ersten lebenden Clavierkompositionen“. Über den Komponisten, Klavier- und Orgelspieler C.E.F. Weyse (1774-1842) in Kopenhagen, in: Wegbegleiter im Diskurs. Musikhistorisches Kolloquium von Kollegen und Freunden Arnfried Edlers am 12. April 2003, Hochschule für Musik und Theater Hannover, hrsg. von Günter Katzenberger und Hans Bäßler, Hannover 2004, S. 20-42.

»Plusieurs fois je me sentis ému jusqu'aux larmes en l'écoutant«. Zur Improvisationskunst des Klavier- und Orgelspielers C.E.F. Weyse, in: Danish Yearbook of Musicology 31 (2003) [2004], S. 37-60.

Zur Präsenz von Gebet und Choral auf der Opernbühne, in: Manfred Jakubowski-Tiessen (Hrsg.), Religion zwischen Kunst und Politik. Aspekte der Säkularisierung im 19. Jahrhundert, Göttingen 2004, S. 85-113.

(gemeinsam mit Nils Holger Petersen:) The Devotional Genre of the Hymn Around 1800: The Hallelujah of Creation, in: Nicolas Bell, Claus Clüver, Nils Holger Petersen, Signs of Change: Transformations of Christian Traditions and their Representation in the Arts, 1000-2000 (= Textxet. Studies in Comparative Literature, 43), Amsterdam-New York 2004, S. 427-452.

Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1761-1817). Anmerkungen zum Nekrolog als Quelle zur Darstellung von „Leben und Werk“, in: Biographie und Kunst als historiographisches Problem. Bericht über die Internationale Konferenz anläßlich der 16. Magdeburger Telemann-Festtage Magdeburg, 13. bis 15. März 2002, hrsg. von Joachim Kremer, Wolf Hobohm und Wolfgang Ruf (= Telemann-Konferenzberichte, Bd. XIV), Hildesheim u.a. 2004, S.161-181.

A. Musikalische Lyrik im 18. Jahrhundert, in: Hermann Danuser (Hrsg.), Musikalische Lyrik. Teil 1: Von der Antike bis zum 18. Jahrhundert (= Handbuch der musikalischen Gattungen, hrsg. von Siegfried Mauser, Bd. 8,1), Laaber 2004, S. 349-407.

Nationalkomponist – Heimatkünstler – Europäer. Wechselnde Ansichten des Grieg-Bildes vom 19. zum 20. Jahrhundert, in: Ulrich Tadday (Hrsg.), Edvard Grieg (= Musik-Konzepte Neue Folge, Bd. 127), München 2005, S. 5-22.

„Da konnte er doch nicht umhin, von der Güte der Musik erschüttert zu werden“. Zu Dichtungen Klopstocks in der Vertonung von Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen, in: Peter Wollny (Hrsg.), Klopstock und die Musik (= Ständige Konferenz Mitteldeutscher Barockmusik, Jahrbuch 2003), Beeskow: ortus musikverlag 2005, S. 115-154.

Johann Peter Emilius Hartmann (1805-1900). Ein Portrait zum 200. Geburtstag des dänischen Komponisten, in: DIE TONKUNST online. Das monatliche Magazin für klassische Musik, Mai 2005 (http://www.die-tonkunst.de).

Guldalderens musik og danskhed, in: Jens Henrik Koudal (Red.), Musik og Danskhed. Fem faglige bidrag til debatten om nationalitet (= Folkemindesamlingens Kulturstudier, 6), Viborg 2005, S. 59-74.

The Phenomenon of Concert Applause: Interactions between Institution, Ritual, and Musical Genre, in: Eyolf Østrem, Mette Birkedal Bruun, Nils Holger Petersen and Jens Fleischer, The Cultural Heritage of Medieval Rituals. Genre and Ritual, Copenhagen 2005, S. 211-249.

Stadtmusikantvæsenet i Danmark [ = Disputatsopposition: Jens Henrik Koudal, For Borgere og Bønder. Stadsmusikantvæsenet i Danmark 1660-1800, Københavns Universitet 2000; 11. 2. 2000], in: Historie 2005, 1. del, udg. af Jysk Selskab for Historie, Århus 2005, S. 137-151.

Niels W. Gade und Clara und Robert Schumann. Dokumente ihrer künstlerischen Begegnung, in: Matthias Wendt (Hrsg.), Robert und Clara Schumann und die nationalen Musikkulturen des 19. Jahrhunderts. Bericht über das 7. Internationale Schumann-Symposion am 20. und 21. Juni 2000 im Rahmen des 7. Schumann-Festes, Düsseldorf (= Schumann Forschungen, 9), Mainz u.a. 2005, S. 217-233.

Johann Gottlieb Naumann und die Oper in Kopenhagen (1785/86), in: Johann Gottlieb Naumann und die europäische Musikkultur des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Bericht über das Internationale Symposium vom 8. bis 10. Juni 2001 im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele 2001, hrsg. von Ortrun Landmann und Hans-Günther Ottenberg (= Dresdner Beiträge zur Musikforschung 2), Hildesheim u.a. 2006, S. 249-276.

Art. „Schwab, Heinrich Wilhelm“, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik begründet von Friedrich Blume. Zweite, neu bearbeitete Ausgabe, hrsg. von Ludwig Finscher, Kassel u.a. 2006, Personenteil Bd. 15, Sp. 413f.

Johannes Voorhouts Gemälde Häusliche Musikszene (1674). Zum Problem der Identifikation Dietrich Buxtehudes, in: Anne Ørbæk Jensen, John T. Lauridsen, Erland Kolding Nielsen, Claus Røllum-Larsen (Red.), Musikvidenskabelige Kompositioner. Festskrift til Niels Krabbe, 1941 • 3. Oktober • 2006 (= Danish Humanist Texts and Studies 34, hrsg. von Erland Kolding Nielsen), Copenhagen 2006, S. 55-73, IV-V.

'Sachbuch' versus videnskabelig monografi. Et dansk musikhistoriografisk problem eksemplificeret ved publikationer til Det Kongelige Teaters historie (Symposium arrangeret af Dansk Selskab for Musikforskning, 29. April 2006, Musikvidenskabeligt Institut Københavns Universitet) (http://www.hum.au.dk.musik/dsmf).

Creatio in musica – 'Creation' in Music: On the New Manner of Composing in the Years around 1800, in: Sven Rune Havsteen, Nils Holger Petersen, Heinrich W. Schwab, Eyolf Østrem (Hrsg.), Creations. Medieval Rituals, the Arts, and the concept of Creation (= Ritus et Artes: Traditions and Transformations, Vol. 2), Turnhout 2007, S. 139-163.

How To Play Scott Joplins Magnetic Rag? (1914): Konsequenzen aufgrund analytischer Beobachtungen, in: Interpretation. Abstracts 6th European Music Analysis Conference 11.-14. Oktober 2007, Freiburg / VII. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie, Freiburg i. Br. 2007, S. 109.

Carl Maria von Webers Konzertaufenthalt in Kopenhagen (1820), in: Weber-Studien 8 (2007), S. 317-342.

Et indledende tilbageblik [Forschungsbericht betr. Die Musik im Ostseeraum], in: Ole Kongsted (Hrsg.), Ars Baltica Musicalis I (= Series A:Monumenta Musica Regionis Baltica, vol. 8), København 2007, S. XIII-XVI (dänisch), S. XXI-XXIV (deutsch), s. XXVIII-XXXI (englisch).

Zur Erstaufführung von Mozarts Don Giovanni in Kopenhagen (1807), in: Niels Martin Jensen and Franco Piperno (Hrsg.), The Opera Orchestra in 18th- and 19th-Century Europe, II: The Orchestra in the Theatre – Composers, Works, and Performance (= Musical Life in Europe 1600-1900. Circulation, Institution, Representation), Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2008, S. 67-114.

REZENSION: Daniel M. Grimley, Grieg. Music, Landscape and Norwegian Identity, Woodbridge: The Boydell Press 2006, viii, 246 pp., in: Studia Musicologica Norvegica 34 (2008), S. 34f.

Wenn zwei Kulturen sich begegnen. Spirituals im nördlichen Europa des 19. Jahrhunderts, in: engagement. Zeitschrift für Erziehung und Schule, Heft 1 (2008), S. 56-63.

Louis Spohrs Violinkonzert in modo di scena cantante (1816). Zum Problem der „Vermischung verschiedener Gattungen in der Musik“ während der Jahrzehnte um 1800, in: Musik og Forskning 31 • 2007 (København: C.A. Reitzels Forlag 2008), S. 45-64.

Von der Gattung Streichquartett im skandinavischen Norden, in: Hartmut Krones (Hrsg.), Multikulturelle und internationale Konzepte in der Neuen Musik (= Wiener Schriften zur Stilkunde und Aufführungspraxis, Band 4 der Sonderreihe „Symposien zu WIEN MODERN“), Wien-Köln-Weimar 2008, S. 361-382.

Das „Symphoniehaus“. Konzertsaalreformen um 1900 und Ernst Haigers Entwurf zum Bau eines „Tempels für die symphonische Musik“, in: Hans Erich Bödeker, Patrice Veit et Michael Werner (Hrsg.), Espaces et lieux de concert en Europe 1700-1920. Architecture, musique, société, Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2008, S. 417-441.

Die Institution der Lübecker Abendmusiken (1673-1810), in: Hans Erich Bödeker, Patrice Veit et Michael Werner (Hrsg.), Organisateurs et formes d'organisation du concert en Europe 1700-1920. Institutionnalisation et practiques, Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag 2008, S. 279- 296.

'Anyone for tennis?' Notes on the genre 'tennis composition', in: Anthony Bateman and John Bale (ed.), Sporting Sounds. Relationships between sport and music, London and New York: Routledge 2009, S. 128-145.

„Des Tanzes wegen favorisiert“. Zu Friedrich Ludwig Aemilius Kunzens Oper Holger Danske (1789) als einer Tanzoper, in: Achim Aurnhammer / Günter Schnitzler (Hrsg.), Der Tanz in den Künsten 1770-1914 (= Rombach Wissenschaften - Reihe Scenae, hrsg. von Gabriele Brandstetter), Freiburg i.Br.: Rombach Verlag 2009, S. 137-169.

Zur kompositorischen Gestaltung des Chores in Jens Baggesens Hymne Skabningens Halleluja (Das Halleluja der Schöpfung) von Friedrich Ludwig Aemilius Kunzen (1797), in: Chöre und Chorisches Singen. Festschrift für Christoph-Hellmit Mahling zum 75. Geburtstag (= Schriften zur Musikwissenschaft, hrsg. vom Musikwissenschaftlichen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Bd. 16), Mainz 2009, S. 21-70.

Vorwort, zu: Musik in Dänemark, in: Die Tonkunst. Magazin für Klassische Musik und Musikwissenschaft 4/2 (2010), S. 162.

Bo Holtens Oper Livlægens Besøg (Der Besuch des Leibarztes). Bericht über eine spektakuläre Uraufführung und Anmerkungen zu dem Begriff „Nationaloper“, in: Ebenda, S. 227-239; Bo Holtens opera Livlægens Besøg. Beretning om en spektakulær uropførelse og bemærkninger om begrebet ’nationalopera’, in: Magasin 23/4, december 2010, [København], Det Kongelige Bibliotek, S. 4-20 (ins Dänische übersetzt von Christian Kaatman).

Das Fremde im Spiegel musikalischer Karikaturen und dessen Integration in ein ambitioniertes Bühnenwerk. Baggesens und Kunzens Oper Holger Danske (1789) als Türkenoper, in: Marita Akhøj Nielsen (Hrsg.), Det fremmede som historisk drivkraft. Danmark efter 1742. Et festskrift til Hendes Majestæt Dronning Margarethe II ved 70-års-fødselsdagen den 16. april 2011 (Det Kongelige Danske Videnskabernes Selskab), Viborg 2010, S. 182-196.

Baggesen som librettist. Kilder og iagttagelser, in: Anna Sandberg & Svend Skriver (Hrsg.), Jens Baggesens liv og værk. Bilag: Skabningens Halleluja, Hellerup 2010, S. 343-399 (ins Dänische übersetzt nach einer ungedruckten deutschen Vorlage von Flemming Lundgreen-Nielsen).

Zentrum und Peripherie, in: Matthias Schneider und Beate Bugenhagen (Hrsg.), Zentren der Kirchenmusik (= Enzyklopädie der Kirchenmusik, Bd. 2), Laaber 2011, S. 14f.

Zur Struktur der „Musikkultur des Ostseeraumes“ während des 17. Jahrhunderts in: Ole Kongsted (Hrsg.), Studia Musicologica Regionis Balticae  I , Kopenhagen 2011, S. 13-38 (=  veränderter Nachdruck einer Fassung von 1989).

Der Ostseeraum. Beobachtungen aus seiner Musikgeschichte und Anregungen zu einem musikhistoriographischen Konzept, in: Ole Kongsted (Hrsg.), Studia Musicologica Regionis Balticae  I , Kopenhagen 2011, S. 39-68 (= veränderter Nachdruck einer Fassung von 1994).

Wenn „Brüder einträchtig beieinander wohnen“. Zur bildlichen Darstellung Buxtehudes auf dem Gemälde von Johannes Voorhout (1674), in: Wolfgang Sandberger und Volker Scherliess (Hrsg.), Dieterich Buxtehude. Text – Kontext – Rezeption, Kassel-Basel-London-New York -Praha 2011, S. 11-32.

 

Herausgeber und Mitherausgebertätigkeit

Kieler Schriften zur Musikwissenschaft: Bd. 18 - 42

Denkmäler Norddeutscher Musik: Bd. 2 - 6

Quellen und Studien zur Musikgeschichte Schleswig-Holsteins: Bd. 1 - 4

Musik in Kiel. Eine kommentierte Dokumentation zum Musikleben einer Großstadt im Jahr 1967 von K. Stahmer, München 1974, 325 S., 2 Schallplatten

800 Jahre Musik in Lübeck. Teil II: Dokumentation zum Lübecker Musikfest 1982, hrsg. von A. Edler, W. Neugebauer und H.W. Schwab (= Veröffentlichungen der Hansestadt Lübeck-Amt für Kultur, Bd. XXI), Lübeck 1983, 220 S. mit Abb.

Meisterwerke nordischer Musik / masterpieces of nordic music. Werkmonographien, hrsg. von Harald Herresthal und Heinrich W. Schwab, Wilhelmshaven 1996 ff.

    1. Erkki Salmenhaara: Jan Sibelius Violinconcerto <1996>
    2. Tomi Mäkelä: Aari Merikanto Schott-Konzert <1996>
    3. Michael Kube: Allan Pettersson, Sinfonie Nr. 8 <1996>
    4. Harald Herresthal und Mist Thorkelsdóttir: Haflidi Hallgrímsson, Poemi for Violin and String Orchestra <1997>
    5. Tone Lunaas Kværne: Olav Anton Thommessen, Macrofantasy on Grieg's A minor Concerto<1998>

Seite 1 von 2

© 2019 Heinrich W. Schwab

Login Form